Heimsieg und Hattrick zum Abschluss

Einen lupenreinen Hattrick bekamen in Düsseldorf die Zuschauer zu sehen, die bis zum letzten Rennen geblieben waren. Denn im abschließenden Ausgleich III über 2200 Meter kam der von Lucien van der Meulen in den Niederlanden trainierte Guardsman zu seinem dritten Treffer in Folge. Nach Siegen in Dresden und Mülheim war der England-Import auch auf dem Grafenberg nicht zu schlagen und setzte sich in einer Kampfankunft gegen Lady Mac Ben (Dr. Andreas Bolte) und Rosinante aus dem Champion-Stall von Markus Klug durch. Mit einer Quote von 2,2 gab es am Toto wieder nicht wirklich viel auf den Sieg des von Maxim Pecheur gerittenen More Than Ready-Sohnes.

Die Zuschauer, die bis zum vorletzten Rennen geblieben waren, bekamen noch einen “Heimsieg” zu sehen. Für die Auenqueller Farben von Düsseldorfs Rennvereinspräsidenten Peter Michael Endres und Karl-Dieter Ellerbracke siegte im Sieglosenrennen über 1700 Meter die von Mario Hofer vorbereitete und von Michael Cadeddu gerittene Glady Mary.

Vormerken sollte man sich in diesem Zusammenhang den am Ende zweitplatzierten Smrczek-Vertreter Picks Flight, der unter Bauyrzhan Murzabayev mit sehenswertem Finish fast am gesamten Feld vorbei flog, auch die Siegerin wohl wenige Meter noch gestellt hätte. Bei 2,3 notierte auch die “Heimsiegerin” wie auch Guardsman als Favoritin am Toto. 

 

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 28.04. Krefeld, Berlin-Hoppegarten
Mi, 01.05. München, Hannover, Leipzig
So, 05.05. Düsseldorf, Mannheim
Do, 09.05. Dortmund, Magdeburg
Sa, 11.05. Hassloch
So, 12.05. Krefeld, Karlsruhe
Galopprennen in Frankreich
Do, 25.04. ParisLongchamp, La Teste
Fr, 26.04. Chantilly
Sa, 27.04. Lyon-Parilly, Auteuil
So, 28.04. ParisLongchamp
Mo, 29.04. Chantilly
Di, 30.04. Fontainebleau