Gestüt Etzeans Palmas imponiert im Diana-Trial

Das war eine Vorstellung, die viel Mumm für die Zukunft macht. In sehenswertem Stil von der Spitze weg hat die drei Jahre alte Lord of England-Tochter Palmas in Düsseldorf das RaceBets.de Diana-Trial gewonnen.

In den Rennfarben des Gestüt Etzean, das auch der Züchter der neuen Listensiegerin ist, ließ Palmas auf der 2100 Meter-Strecke wenig anbrennen und behielt auch beim zweiten Start ihre weiße Weste. Normfliegerin, India, Kolossal und Istoria belegten die Plätze zwei bis fünf in dem mit 15.000 Euro dotierte Rennen. Indias Trainerin Janina Reese holte damit die ersten Black Type-Leistung der Trainerkarriere. Normfliegerin wird von Peter Schiergen trainiert.

Vorne machte Eddie Pedroza im Sattel von Palmas die Musik, bescherte Andreas Wöhler den erhofften Sieg. 9,3:1 gab es als lohnende Quote auf Sieg.

„Die Stute ist sehr ehrlich und macht alles sehr professionell“, stellte Eddie Pedroza der Siegerin ein erstklassiges Zeugnis aus, man hofft nun auf weitere große Siege.

Andreas Wöhler hatte vor dem Rennen auf seiner Homepage in dezentem Optimismus gemacht: „Es fehlt ihr natürlich noch an Routine aber Palmas machte bei ihrem Debüt schon einen recht abgeklärten Eindruck und die Entwicklung seit diesem Start war auch sehr positiv. Wir werden sehen.“

Man hat gesehen und das war eine bärenstarke Palmas. Die natürlich eine Nennung für den Henkel Preis der Diana besitzt. Der Weg könnte nun direkt in die Diana führen. „Aus dem Bauchgefühl heraus war das mein erster Gedanke“, so Coach Andreas Wöhler. Sprich: eher kein Start zwischendurch.

„Ich hatte schon zwei Schwestern von ihr, es freut sich sehr, dass Palmas in deren Hufstapfen treten kann. Sie ist eine talentierte Stute, macht alles sehr lässig“, ist auch Andreas Wöhler voll des Lobes über Palmas. Peaceful Love und Peace Royale sind diese Schwestern.

Marc Sonnenburg sagte als Vertreter des Gestüts Etzean: „Wir freuen uns sehr auf Anfang August, wir haben uns jetzt für die Diana qualifiziert.“ Palmas ist das letzte Produkt ihrer Mutter Peace Time. „Wir freuen uns schon jetzt, wenn wir sie in die Zucht nehmen“, so Sonnenburg.

Palmas ist bei RaceBets.de, dem Namensgeber des Rennens, nun Mitfavoritin für den Henkel Preis der Diana. 7,5:1 gibt es, zum gleichen Kurs sind Amazing Grace und Isfahani zu haben (zum RaceBets.de Langzeitmarkt). pferdewetten.de hat die gleichen drei Stuten gleichauf im Diana-Wettmarkt, zu Kursen von 8,5:1 (zum pferdewetten.de Langzeitmarkt).

 

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 16.06. Köln, Hannover
Sa, 22.06. Düsseldorf
So, 23.06. Dortmund, Zweibrücken
Mo, 24.06. München
Sa, 29.06. Saarbrücken
So, 30.06. Hamburg
Galopprennen in Frankreich
So, 16.06. Chantilly
Mo, 17.06. Saint-Cloud
Di, 18.06. Nantes, Clairefontaine
Mi, 19.06. Toulouse
Do, 20.06. ParisLongchamp
Fr, 21.06. Saint-Cloud, Marseille-Borely