Franzose kommt zum Mehl-Mülhens-Rennen

Der Franzose Angers ist ziemlich sicherer Starter im Mehl-Mülhens-Rennen in Köln. Das hat sein Trainer Mario Baratti unserem Partner-Newsletter Jour de Galop in Frankreich verraten.

„Ich denke, dass die Poule d’Essai des Poulains sehr stark besetzt sein werden, Angers steht eine Stufe unter den Besten, die da laufen. Daher sind die deutschen 2.000 Guineas ein sehr schönes Rennen.“

Baratti weiter: „Wir hoffen auf ein gutes Tempo und weichen Boden. Wenn der Boden passt, bin ich mir sicher, dass Angers gut laufen wird. Jedes Mal, wenn Angers schlecht lief, gab es Gründe dafür.  Er hat Qualität bewiesen, muss aber immer noch lernen. Wir werden also abwarten, bevor wir in einem Gruppe I-Rennen laufen.“

Durchaus möglich ist, dass ein deutscher Jockey reiten wird. „Was den Jockey betrifft, wird es nicht einfach sein, da am selben Tag in Longchamp sehr schöne Rennen stattfinden. Wir werden also später sehen und versuchen, den bestmöglichen Jockey für ihn zu finden.”

Angers ist sechsmal gelaufen, hat dabei einen Sieg und drei Platzierungen erreicht. Am 20.4. war er Dritter in einem Classe1-Rennen in Longchamp.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 03.03. Dortmund
So, 10.03. Dortmund
So, 17.03. Mülheim
So, 24.03. Düsseldorf
So, 31.03. Berlin-Hoppegarten, Sonsbeck
Mo, 01.04. Köln
Galopprennen in Frankreich
Mi, 21.02. Cagnes sur Mer
Do, 22.02. Bordeaux, Pornichet
Fr, 23.02. Chantilly, Mont de Marsan
Sa, 24.02. Chantilly, Auteuil
So, 25.02. Cagnes sur Mer, Machecoul
Mo, 26.02. Cagnes sur Mer, Fontainebleau