Equinox jetzt die Nummer eins der Welt

Das kommt wenig überraschend. Der japanische Superstar Equinox ist das aktuell beste Rennpferd der Welt.

Nach seiner Gala-Vorstellung im Longines Dubai Sheema Classic der Gruppe I von Meydan führt der von Tetsuya Kimura für Silk Racing Co Ltd trainierte vierjährige Kitasan Black-Sohn die aktuelle Ausgabe des Longines Worlds Best Racehorse Rankings an. Und zwar deutlich. Die Internationalen Handicapper gaben dem Hengst ein Rating von 129, das sind umgerechnet 104,5 Kilo, womit „er dort in den nächsten Monaten auch nur schwer zu verdrängen sein dürfte“, so Harald Siemen, der Chef-Handicapper bei Deutscher Galopp.

Mit einer Marke von 125 folgt der von Francis Lui trainierte Hong Kong-Star Golden Sixty auf Rang zwei, ehe mit dem überlegenen Sieger des Nikkei Sho (Gr. II), Titleholder (124, 102 Kg), und dem im Dubai World Cup (Gr. I) siegreichen Ushba Tesoro (122, 101 kg) zwei weitere japanische Cracks auf den vorderen Plätzen zu finden sind. Eine Marke von 123 erhielten Lucky Sweynesse und Romantic Warrior (beide Hong Kong). Ebenfalls bei 122 eingeschätzt wurden neben Ushba Tesoro auch California Spangle (Hong Kong) und der von William Haggas trainierte Dubai Honour, der in Australien zwei Gruppe I-Rennen gewinnen konnte. Dubai Honour ist damit auch das derzeit beste europäische Pferd. Durch ihre Leistungen am World Cup Tag in Meydan haben sich auch Lord North und Westover (beide 120) in die Spitzengruppe vorgearbeitet.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 03.03. Dortmund
So, 10.03. Dortmund
So, 17.03. Mülheim
So, 24.03. Düsseldorf
So, 31.03. Berlin-Hoppegarten, Sonsbeck
Mo, 01.04. Köln
Galopprennen in Frankreich
Sa, 24.02. Chantilly, Auteuil
So, 25.02. Cagnes sur Mer, Machecoul
Mo, 26.02. Cagnes sur Mer, Fontainebleau
Di, 27.02. Marseille-Borely
Mi, 28.02. Angers
Do, 29.02. Chantilly