Engelbrecht-Bresges: “Das hatten wir nicht erwartet”

Trotz der Unruhen, die zu weniger Zuschauer bei den Hong Kong International Races führten, konnte der Hong Kong Jockey Club einen neuen Rekord beim Wettumsatz verzeichnen.

Sensationelle 1,71 Billionen Hong Kong Dollar (umgerechnet etwa 190 Millionen) wurden umgesetzt und damit 340 Millionen mehr (etwa 40 Millionen Euro) als im Vorjahr.

Hong Kong Jockey Club „chief executive“ Winfried Engelbrecht-Bresges: „Ein Teil des Plus, das wir so nicht erwarten konnten, kommt aus dem Zusammenlegen diverser Wettpools und vor allem aus dem Umsatz aus anderen Ländern in den Hong Kong Pool zustande, das hat fantastisch geklappt. Aber es ging diesmal nicht nur ums Wetten, sondern ganz besonders um den Sport. Es ist für uns ein Tag zum feiern. Wir haben im Vorfeld sehr viele Aufgaben erledigen müssen, die nur wenige Organisationen auf der Welt so bewältigt hätten, wie wir das getan haben.“

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 28.04. Krefeld, Berlin-Hoppegarten
Mi, 01.05. München, Hannover, Leipzig
So, 05.05. Düsseldorf, Mannheim
Do, 09.05. Dortmund, Magdeburg
Sa, 11.05. Hassloch
So, 12.05. Krefeld, Karlsruhe
Galopprennen in Frankreich
Di, 23.04. Le Mans, Compiegne (H)
Mi, 24.04. Evreux, Marseille-Borely
Do, 25.04. ParisLongchamp, La Teste
Fr, 26.04. Chantilly
Sa, 27.04. Lyon-Parilly, Auteuil
So, 28.04. ParisLongchamp