Die Diana: Das sagen die Platzierten

Nicht nur im Lager der Siegerin Miss Yoda herrschte nach dem Henkel Preis der Diana eitel Sonnenschein, auch die Platzierten zeigten sich sehr zufrieden (zum Video). Nachfolgend die Stimmen der Platzierten, allenfalls Jockey Tom Madden als Jockey der Vierten hatte sich etwas mehr ausgerechnet.

Sarah Steinberg (Trainerin Zamrud): „Sie ist ein super Rennen gelaufen, hatte unterwegs eine super Lage. Die Siegerin war nicht umsonst die Favoritin. Ich bin sehr zufrieden mit Zamrud. Sie geht jetzt in den T. von Zastrow-Stuten-Preis, das ist bereits beschlossen.“

Marcel Weiß (Trainer Virginia Joy): „Wir hätten nicht weiter vorne gehen können, da sie sehr phlegmatisch ist. Die Gerade hätte aber gerne 50 Meter länger sein können. Aber ich bin sehr, sehr zufrieden.“

Tom Madden (Reiter Silence Please): „Sie ist super gelaufen, wir hatten einen starken Moment, waren aber auch nicht ganz glücklich. Aber das ist keine Entschuldigung.“

Henk Grewe (Trainer Kalifornia Queen): „Aus Startbox 13 war es natürlich schon im Vorfeld schwierig, aber sie ist ein tolles Rennen gelaufen, kam noch richtig gut auf, aber auf dem schnellen Boden kommt auch kein Pferd zurück. Sie wird im Herbst noch Grupperennen bestreiten.“

 

 

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 22.06. Düsseldorf
So, 23.06. Dortmund, Zweibrücken
Mo, 24.06. München
Sa, 29.06. Saarbrücken
So, 30.06. Hamburg
Mi, 03.07. Hamburg
Galopprennen in Frankreich
Fr, 21.06. Saint-Cloud, Marseille-Borely
Sa, 22.06. Compiegne
So, 23.06. Lyon Parilly, Dax
Mo, 24.06. Lyon Parilly
Di, 25.06. Salon de Provence, Auteuil
Mi, 26.06. Chantilly