Deutsches Blut bei der Inglis Easter Yearling Sale

Selbst im fernen Australien findet sich auf Auktionen deutsches Blut. Auch bei der Inglis Easter Yearling Sale, die am gestrigen Dienstag begann, und die noch bis zum heutigen Mittwoch läuft.

So kam am ersten Tag mit der Lot-Nummer 135 ein Fastnet Rock-Sohn aus der vom Gestüt Röttgen gezogenen Soldier Hollow-Tochter Dessau in den Ring. Dessau lief einst im Preis der Winterkönigin platziert und gewann dreijährig ein Listenrennen. Der Hammer für ihren Sohn, der vom Emirates Park Pty Ltd, Murrurundi angeboten wurde, fiel bei 500.000 AUD (etwa 347.000 Euro). Neuer Besitzer ist Simon Zahra Racing.

Bei 300.000 AUD (etwa 208.000 Euro) endete das Bieten um eine Maurice-Tochter (Lot 319) aus der ungeprüften Wittekindshoferin Networking (Invincible Spirit), einer Halbschwester des Gruppe I-Siegers Pakistan Star. Anbieter war das Arrowfield Stud, den Zuschlag erhielt Proven Thoroughbreds/O’Dea Hoysted Racing.

Ebenfalls 300.000 AUD brachte ein Zoustar-Sohn (Lot 164) aus der Fashion. Die listenplatzierte Anabaa-Tochter stammt aus der Zucht des Gestüts Ittlingen. Der junge Hengst, der vom Edinglassie Stud offeriert wurde, ging an die Gollan Racing Stables/John Foote Bloodstock.

 

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 28.04. Krefeld, Berlin-Hoppegarten
Mi, 01.05. München, Hannover, Leipzig
So, 05.05. Düsseldorf, Mannheim
Do, 09.05. Dortmund, Magdeburg
Sa, 11.05. Hassloch
So, 12.05. Krefeld, Karlsruhe
Galopprennen in Frankreich
Mo, 22.04. Strasbourg, Bordeaux
Di, 23.04. Le Mans, Compiegne (H)
Mi, 24.04. Evreux, Marseille-Borely
Do, 25.04. ParisLongchamp, La Teste
Fr, 26.04. Chantilly
Sa, 27.04. Lyon-Parilly, Auteuil