Nica und Ancona Vierte im “Capua” und “Dormello”

Nach den beiden von Henk Grewe gewonnenen Gruppe II-Rennen standen in Mailand noch zwei weitere Rennen dieser Kategorie mit deutscher Beteiligung auf dem Plan. Zunächst wurde der über die Meile führende Premio Vittorio di Capua (257.400 Euro) ausgetragen. Mit Nica (Dr. Andreas Bolte), Ninario (Waldemar Hickst) und Zargun (Henk Grewe) sah man gleich drei deutsche Starter in die Boxen einrücken. Mit dem Sieg sollte aber keiner von diesen heute etwas zu tun haben. Am besten schlug sich beim Sieg vom Botti-Vertreter Out Of Time noch Nica, die mit jedem Meter besser ins Rollen kam und hinter dem auch in Deutschland bestens bekannten Robin of Navan Rang vier belegte und dafür noch 11.934 Euro kassierte. Ninario wurde Fünfter, Zargun Sechster.

Eine halbe Stunde später ging der Premio Dormello, eine Prüfung für die Zweijährigen über 1600 Meter, über die Bühne. Mit von der Partie waren mit Ancona (Andreas Suborics) und Always Dreaming (Waldemar Hickst) auch hier zwei hiesige Galopper. Doch auch diese beiden sollten mit der Siegentscheidung am Ende nichts zu tun haben, mussten sich in der genannten Reihenfolge mit den Plätzen vier und sieben zufrieden geben. Während die Hickst-Stute an der Innenseite eingesetzt dabei nie so richtig ins Rennen fand, sah man die Subi-Vertreterin kurz in guter Angriffshaltung. Doch auch am Ende kam auch sie schließlich nicht mehr weiter, ihr Besitzer der Stall Ritterbusch durfte sich aber mit 11.934 Euro ebenfalls trotzdem noch über eine ordentliche Prämie freuen. Laut ihrem Trainer geht die Amaron-Tochter nun in die Winterpause: “Der heutige gute vierte Platz auf Gruppe II-Level war noch einmal eine Steigerung zu ihrer Listenplatzierung. Jetzt machen wir für dieses Jahr Schluss und freuen uns mit ihr auf die Saison 2020.”

Gewonnen wurde das Rennen von der englischen Gaststute Night Colours (Simon Crisford), die im Ziel hauchdünn die Oberhand gegen die Botti-Stute Rose Secret behielt. Rang drei ging an Hughie Morrisons Romsey, die bei ihrem letzten Start das Winterkönigin-Trial in Düsseldorf gewonnen hatte.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 28.04. Krefeld, Berlin-Hoppegarten
Mi, 01.05. München, Hannover, Leipzig
So, 05.05. Düsseldorf, Mannheim
Do, 09.05. Dortmund, Magdeburg
Sa, 11.05. Hassloch
So, 12.05. Krefeld, Karlsruhe
Galopprennen in Frankreich
Do, 25.04. ParisLongchamp, La Teste
Fr, 26.04. Chantilly
Sa, 27.04. Lyon-Parilly, Auteuil
So, 28.04. ParisLongchamp
Mo, 29.04. Chantilly
Di, 30.04. Fontainebleau