“Darius-Deja-vu” im Derby Italiano?

Am Sonntag ist es soweit, dann steht in Rom das 140. Derby Italiano auf der Karte. Und auch in diesem Jahr sind in der mit 640.200 Euro dotierten Gruppe II-Prüfung wieder deutsche Pferde mit von der Partie.

Sirjan aus dem Stall von Andreas Wöhler ist einer davon und der Zarak-Sohn könnte auf dem Rennplatz Cappanelle für ein echtes Deja-vu sorgen. Denn er wird in der 2200 Meter-Prüfung die gleichen Farben tragen wie Vorjahressieger Ardakan. Grün-rosa könnte also am Ende wieder vorne sein, sehr zur Freude von Dr. Stefan Oschmanns Darius Racing dann, die damit ein historisches deutsches Derby-Doppel vollenden könnten. Dass der Wöhler-Schützling das gleiche Vorbereitungsrennen ähnlich gut bestritten hat wie sein Vorgänger vor einem Jahr, könnte dabei ein gutes Omen sein.

Aus Köln wird ein Duo in Richtung Stiefelland verladen. Winning Spirit (Liberty Racing 2021) und Lips Freedom (Stall Lintec) machen sich ebenso auf die lange Reise nach Rom. Erstgenannter aus dem Schiergen-Stall ist das bereits gewohnt, hat er doch schon zweimal auf Listenebene in Mailand gepunktet. Für den Subi-Starter sind gänzlich lange Reisen Neuland. Wenn auch ihm das nichts ausmacht, ist auch er nach Form sicher mit berechtigten Chancen am Start. Beide Domstädter müssen am Sonntag zeigen, dass ihnen aber auch die weiten Wege nichts ausmachen, denn beide waren noch nie auf einer derart weiten Distanz am Start.

Auch ansonsten ist das Rennen sehr gut besetzt. Starke Italiener, aber vor allem der Gast aus England, Relentless Voyager, müssen erst einmal bezwungen werden.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 03.03. Dortmund
So, 10.03. Dortmund
So, 17.03. Mülheim
So, 24.03. Düsseldorf
So, 31.03. Berlin-Hoppegarten, Sonsbeck
Mo, 01.04. Köln
Galopprennen in Frankreich
Sa, 02.03. Fontainebleau, Pornichet, Ligniers
So, 03.03. Lyon la Soie, Auteuil
Mo, 04.03. Toulouse
Di, 05.03. Chantilly, Compiegne
Mi, 06.03. Fontainebleau
Do, 07.03. Saint-Cloud