Camiro beim ersten Start im Ausgleich II gleich erfolgreich

Bestes Handicap beim Saisonauftakt in Düsseldorf war am Sonntag das achte Rennen, ein Ausgleich II über 1700 Meter. Acht Pferde trafen auf der verlängerten Meile aufeinander, fast alle hatten berechtigte Chancen auf den Sieg.

Dieser ging dann an ein Pferd, das zum ersten Mal in dieser Klasse an den Start kam. Das war der von Dr. Andreas Bolte für Marco Klöpper trainierte Camiro. Der dreifache Sieger aus der vergangenen Saison war unter Maxim Pecheur als Tai Chi-Sohn auf dem durchlässigen Boden in seinem Element, und siegte als 11,0:1-Außenseiter gegen Amaranto (Romy van der Meulen/Lilli-Marie Engels) und Delphinus (Henk Grewe/Rene Piechulek). Das war beim erst 16. Start bereits der fünfte Sieg des Wallachs. Und das, obwohl er sogar noch ein Kilo gegen sein Handicap lief.

“Camiro liebt weiche Bahn, er war in seinem Element, ich freue mich, dass ich heute aus der Verletzungspause wieder das Vertrauen bekommen habe, und ein Rennen gewinnen konnte”, so Maxim Pecheur nach dem Sieg mit dem Tai Chi-Sohn. (zum Video)

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 03.03. Dortmund
So, 10.03. Dortmund
So, 17.03. Mülheim
So, 24.03. Düsseldorf
So, 31.03. Berlin-Hoppegarten, Sonsbeck
Mo, 01.04. Köln
Galopprennen in Frankreich
Fr, 01.03. Chantilly
Sa, 02.03. Fontainebleau, Pornichet, Ligniers
So, 03.03. Lyon la Soie, Auteuil
Mo, 04.03. Toulouse
Di, 05.03. Chantilly, Compiegne
Mi, 06.03. Fontainebleau