Cabot Cliffs starker Listendritter über Hürden

Mit einer starken Leistung wartete am Montagnachmittag der von Christian von der Recke für Stephan Ahrens u.a. trainierte Cabot Cliffs (20:1) im französischen Compiegne auf.

Der sechsjährige Gleneagles-Sohn bestritt dort den Prix du Cher, eine mit 88.000 Euro dotierte Listenprüfung über Hürden. Und der Gast aus Deutschland, der für einen großen Teil der zu absolvierenden 3800 Meter auch für noch mehr in Frage kam, belegte in der Endabrechnung einen hervorragenden dritten Platz.

Neun Längen waren es letztlich zur Siegerin La Cheneviere aus dem Stall von Francois Nicolle, zur zweitplatzierten Marie Coastala, ebenfalls von Nicolle vorbereitet, waren es aber nur zwei Längen, und es sah lange danach aus, als könne sich der Recke-Schützling sogar das zweite Geld sichern. “Das hat er heute sehr gut gemacht”, war der Trainer kurz nach dem Rennen natürlich trotzdem sehr zufrieden mit dem Abschneiden seines Schützlings. 11.440 Euro waren der verdiente Lohn für gute getane Arbeit. Im Sattel des deutschen Teilnehmers saß Hakim Tabet.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 25.05. Halle
So, 26.05. Düsseldorf
Do, 30.05. Baden-Baden
Fr, 31.05. Miesau
Sa, 01.06. Baden-Baden
So, 02.06. Baden-Baden
Galopprennen in Frankreich
Fr, 24.05. Compiegne, Marseille-Vivaux, Cluny
Sa, 25.05. Saint-Cloud, Bordeaux
So, 26.05. ParisLongchamp, Vichy
Mo, 27.05. Marseille-Borely, Compiegne
Di, 28.05. Auteuil, Toulouse
Mi, 29.05. Straßburg, Dieppe