Blumes Celestin gewinnt Quinte-Handicap

Sechs deutsche Pferde kamen am Donnerstagabend in ParisLongchamp im Quinte-Handicap des Tages an den Start. Und in dem mit 50.000 Euro dotierten 1600 Meter-Ausgleich gab es dann auch einen Sieg für die hiesige Equipe.

Für diesen sorgte der von Hans Albert Blume für das Ecurie Normandie Pur Sang von Simon Springer trainierte Celestin. Der fünfjährige Dabirsim-Sohn, der unter Mickael Barzalona als 24,3:1-Außenseiter ins Rennen gegagen war, kam mit starkem Speed erst ganz kurz vor der Linie nach vorne, verwies den Favoriten Harper, und den lange führenden Riesenaußenseiter Nordeste auf die Plätze zwei und drei.

Platz vier ging an ein weiteres deutsches Pferd, Carmen Bocskais Vents Contraires (Mickael Forest).

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 03.03. Dortmund
So, 10.03. Dortmund
So, 17.03. Mülheim
So, 24.03. Düsseldorf
So, 31.03. Berlin-Hoppegarten, Sonsbeck
Mo, 01.04. Köln
Galopprennen in Frankreich
So, 03.03. Lyon la Soie, Auteuil
Mo, 04.03. Toulouse
Di, 05.03. Chantilly, Compiegne
Mi, 06.03. Fontainebleau
Do, 07.03. Saint-Cloud
Fr, 08.03. Chantilly