Racing Glory für Batistic ein überlegener Sieger – Nummer 300 für Vogt

Das nennt man wohl eine sehr gut ausgesuchte Aufgabe, in der der von Gordan Batistic für den Stall Brasilien trainierte Racing Glory am Dienstag im französischen Dieppe an den Start kam.

Denn sein Trainer hatte für den sechsjährigen Wallach ein Verkaufsrennen über 1800 Meter auf Classe 4-Niveau ausgewählt, das mit 16.000 Euro dotiert war, und in dem der Zebedee-Sohn unter Sibylle Vogt nach Rechnung schon ein wenig über den Gegnern stand.

Und die Schweizer Reiterin ließ sich auch auf gar nichts ein, schickte den als 2,1:1-Favoriten ins Rennen gegangenen Iffezheimer gleich an die Spitze, die er bis ins Ziel nicht mehr abgeben musste. Am Ende löste sich Racing Glory ganz überlegen von seinen sechs Gegnern und siegte mit einem Vorsprung von fünf Längen. Für Siegreiterin Sibylle Vogt war der Erfolg mit Racing Glory ein ganz besonderer, denn auf dem Wallach des Stalles Brasilien markierte sie ihren 300. Karrieretreffer.

Verteidigt wurde der Sieger nach dem Rennen auch, blieb für einen Preis von 14.350 Euro beim Besitzer und tritt die Heimreise nach Iffezheim an.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 15.06. Dresden
So, 16.06. Köln, Hannover
Sa, 22.06. Düsseldorf
So, 23.06. Dortmund, Zweibrücken
Mo, 24.06. München
Sa, 29.06. Saarbrücken
Galopprennen in Frankreich
Mi, 12.06. Compiegne
Do, 13.06. ParisLongchamp, Strasbourg
Fr, 14.06. Dieppe, Marseille-Borely
Sa, 15.06. Lyon-Parilly, Auteuil
So, 16.06. Chantilly
Mo, 17.06. Saint-Cloud