Attraktives Programm rund um den Großen Preis

Selbstverständlich ist der Westminster Große Preis von Berlin das Highlight des Renntages, doch kann sich auch das Rahmenprogramm sehen lassen. Insgesamt elf Rennen werden ausgetragen und neben sechs Ausgleichsrennen, sorgen vor allem gleich drei Listenrennen für einen würdigen Rahmen rund um das Hauptrennen. In allen drei Rennen geht es um 25.000 Euro

Das quantitativ am besten besetzte Listenrennen ist der Hoppegartener Stutenpreis. Zwölf Pferde-Damen kämpfen hier um das berühmte Black Type und ein französisches Duo wird versuchen sich gegen zehn deutsche Ladies durchzusetzen. Die von Henri-Alex Pantall trainierte Schimmelstute Greym ist auf den deutschen Bahnen bereits eine alte Bekannte, bestreitet sie doch schon ihren vierten Start hierzulande. Francis-Henry Graffards Andromede probiert sich dagegen zum ersten Mal in Deutschland. (Zum RaceBets-Langzeitmarkt) (Zum pferdewetten.de-Langzeitmarkt).

Alle drei Listenrennen sind international besetzt, so auch der The Hong Kong Jockey Club Sprint über kurze 1200 Meter. Auch hier schickt Henri-Alex Pantall mit Art Of Magic eine Starterin in das Rennen, doch kommt auch ein Gast aus Dänemark an den Start. Buddy Bob ist hierzulande ebenfalls ein alter Bekannter und mit Thore Hammer-Hansen, der auch am Sonntag sein Partner sein wird, konnte er im letzten Jahr ein Listenrennen in Hannover gewinnen. (Zum RaceBets-Langzeitmarkt) (Zum pferdewetten.de-Langzeitmarkt).

Das dritte Listenrennen führt dann über einen langen Weg. Im Hoppegartener Steherpreis über 2800 Meter ist Stehvermögen verlangt und das kann man dem polnischen Gast Hipop de Loire beileibe nicht abstreiten, schließlich kommt der von Marlena Stanislawka trainierte Wallach als Titelverteidiger nach Berlin. Die Wahrscheinlichkeit, dass die Gäste in den Listenrennen ganz vorne mitmischen ist nicht gerade klein, doch werden sich die deutschen Pferde mit Sicherheit nicht kampflos geschlagen geben. (Zum RaceBets-Langzeitmarkt) (Zum pferdewetten.de-Langzeitmarkt).

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 15.06. Dresden
So, 16.06. Köln, Hannover
Sa, 22.06. Düsseldorf
So, 23.06. Dortmund, Zweibrücken
Mo, 24.06. München
Sa, 29.06. Saarbrücken
Galopprennen in Frankreich
Sa, 15.06. Lyon-Parilly, Auteuil
So, 16.06. Chantilly
Mo, 17.06. Saint-Cloud
Di, 18.06. Nantes, Clairefontaine
Mi, 19.06. Toulouse
Do, 20.06. ParisLongchamp