Amarena für den Prix de Diane nachgenannt

Die ehemals in Besitz des Stalles Lucky Owner stehende und von Henk Grewe trainierte Amarena aus der Zucht von Klaus Hofmann wurde am Mittwoch für den zur Gruppe I zählenden Prix de Diane Longines (1.000.000 Euro) über 2100 Meter, der am Sonntag in Chantilly entschieden wird, nachgenannt (zum Langzeitmarkt).

66.000 Euro war dem neuen Besitzer Masaaki Matsushima das nachträgliche Engagement der nach zwei Starts ungeschlagenen Soldier Hollow-Tochter an dem Stuten-Klassiker wert. Trainiert wird Amarena in Frankreich von Satoshi Kobayashi.

Noch in den Lucky Owner-Farben laufend, gewann Amarena in ParisLongchamp den Prix de la Seine auf Listenebene. Es folgte der Verkauf der Stute, die auch eine Nennung für den Qatar Prix de l‘Arc de Triomphe erhalten hat. Nun steht aber erst einmal der Prix de Diane und damit ein echter Prüfstein für die Soldier Hollow-Tochter an.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 28.04. Krefeld, Berlin-Hoppegarten
Mi, 01.05. München, Hannover, Leipzig
So, 05.05. Düsseldorf, Mannheim
Do, 09.05. Dortmund, Magdeburg
Sa, 11.05. Hassloch
So, 12.05. Krefeld, Karlsruhe
Galopprennen in Frankreich
Do, 25.04. ParisLongchamp, La Teste
Fr, 26.04. Chantilly
Sa, 27.04. Lyon-Parilly, Auteuil
So, 28.04. ParisLongchamp
Mo, 29.04. Chantilly
Di, 30.04. Fontainebleau