Agave auf den Spuren ihrer Tante Enable

Drei Starts – drei Siege, das ist seit Samstag die Bilanz der von Andre Fabre für die Juddmonte Farms trainierten Dreijährigen Agave. Die Dubawi-Tochter hatte zuvor ein Maidenrennen und zuletzt den Prix Rose de Mai auf Listenebene in ganz starker Manier gewonnen.

Und so war es kein Wunder, dass die Stute, die eine Nichte der Ausnahmestute Enable ist, auch am Samstag in Saint-Cloud im Prix Penelope, dem mit 80.000 Euro dotierten Gruppe III-Rennen für die dreijährigen Stuten über 2100 Meter, in klarer Favoritenrolle stand.

Unter Olivier Peslier, der bereits bei ihrem Listentreffer im Sattel gesessen hatte, ging die Fabre-Vertreterin im Siebenerfeld als 1,3:1-Chance ins Rennen. Und mit einem ganz leichten Sieg wurde sie ihrer Favoritenrolle auch vollauf gerecht. Nur mit den Händen geritten, setzte sich Agave mit einem Vorsprung von einer dreiviertel Länge vor der zweiten Favoritin Queen Trezy (Carlos u. Yann Lerner/Christophe Soumillon) durch, hinter der die Außenseiterin Anne de Cleves (Francis-Henri Graffard/Mickael Barzalona) mit einem Kopf zurück den dritten Platz belegte.

Natürlich sind die großen Gruppe I-Rennen das Ziel der Stute, die als nächstes im Prix Saint-Alary an den Start kommen könnte, und natürlich auch eine Nennung für den Prix de Diane hat. Eingeschrieben ist Agave aber auch noch für die Poule d’Essai des Pouliches über die Meile.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 16.06. Köln, Hannover
Sa, 22.06. Düsseldorf
So, 23.06. Dortmund, Zweibrücken
Mo, 24.06. München
Sa, 29.06. Saarbrücken
So, 30.06. Hamburg
Galopprennen in Frankreich
So, 16.06. Chantilly
Mo, 17.06. Saint-Cloud
Di, 18.06. Nantes, Clairefontaine
Mi, 19.06. Toulouse
Do, 20.06. ParisLongchamp
Fr, 21.06. Saint-Cloud, Marseille-Borely