Jetzt 39 in den German 1000 Guineas

Bis zum heutigen Dienstag wurde der Nennungsschluss für die 103. WEMPE German 1000 Guineas, die am 4. Juni auf dem Düsseldorfer Grafenberg entschieden werden, verlängert. Der Grund: Bis zum ursprünglichen Termin vor einer Woche waren nur 37 dreijährige Stuten für den mit 125.000 Euro dotierten Meilen-Klassiker der Gruppe II eingeschrieben. (zum Racebets-Langzeitmarkt) (zum pferdewetten.de-Langzeitmarkt)

Viel hat sich indes nicht geändert, lediglich zwei Pferde kamen noch hinzu. Markus Klug hat mit fünf Stuten (Azshara, Empathie, Empore, First Moment, Naila) nach wie vor das größte Kontingent. Peter Schiergen (Armira, Atlantica, Bärbelchen, Tamarinde) und Andreas Wöhler (Habana, Lady Ewelina, Palace Party, Taiora) sind mit jeweils vier Stuten dabei.

Aus dem Ausland haben Charlie Johnston (Ferrari Queen, Lakota Sioux, Sirona) und Roger Varian (Cell Sa Beela, Eximious, Youngest) jeweils am meisten Pferde genannt. Charlie Appleby schrieb ein Duo (Dream Of Love, Fairy Cross) ein.

 

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 22.06. Düsseldorf
So, 23.06. Dortmund, Zweibrücken
Mo, 24.06. München
Sa, 29.06. Saarbrücken
So, 30.06. Hamburg
Mi, 03.07. Hamburg
Galopprennen in Frankreich
Fr, 21.06. Saint-Cloud, Marseille-Borely
Sa, 22.06. Compiegne
So, 23.06. Lyon Parilly, Dax
Mo, 24.06. Lyon Parilly
Di, 25.06. Salon de Provence, Auteuil
Mi, 26.06. Chantilly