Neue Verhandlung in Sachen Derby 2016

Lange nichts mehr gehört in Sachen Deutsches Derby des Jahres 2016, das Isfahan vor Savoir Vivre und Dschingis Secret gewinnen konnte. Nun geht es, mehr als drei Jahre nach dem Rennen, in die nächste juristische Runde.

Für den 11. September ist vor dem Oberlandesgericht Köln ein so genannter “Gütetermin und Verhandlungstermin” angesetzt worden. Gegen ein Urteil des Landgerichts hatte es eine doppelte Berufung gegeben, sowohl von Seiten des Direktoriums für Vollblutzucht und Rennen, als auch von Seiten von Horst Pudwill, dem Besitzer des damaligen Derby-Dritten Dschingis Secret, der in der Zwischenzeit wie auch Isfahan und Savoir Vivre als Deckhengst im Einsatz ist.

Pudwills Berufung hatte zum Ziel, das Oberlandesgericht Köln solle das Direktorium für Vollblutzucht und Rennen dazu verurteilen, die getroffene Entscheidung des Oberen Renngerichts zu respektieren. Diese hatte darauf gelautet, die Derby-Erstplatzierten Isfahan und Savoir Vivre zu disqualifizieren (Näheres hier). Das Renngericht hatte in der Folge diese Entscheidung als Nicht-Urteil bezeichnet und war bei seiner Entscheidung geblieben, dass es keine Disqualifikation gibt (Näheres hier).

Das Landgericht Köln hatte zwar diese Entscheidung des Renngerichts aufgehoben, im Übrigen aber die Klage von Horst Pudwill abgewiesen (Näheres hier). Inhaltlich wollte sich das Landgerichts angesichts herrschender Verbandsautonomie nicht mit dem Derby-Fall befassen, sondern hatte nur formaljuristische Maßstäbe angelegt.

Es geht also in die nächste Runde. Ausgang wie immer wohl offen.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 28.04. Krefeld, Berlin-Hoppegarten
Mi, 01.05. München, Hannover, Leipzig
So, 05.05. Düsseldorf, Mannheim
Do, 09.05. Dortmund, Magdeburg
Sa, 11.05. Hassloch
So, 12.05. Krefeld, Karlsruhe
Galopprennen in Frankreich
Mi, 24.04. Evreux, Marseille-Borely
Do, 25.04. ParisLongchamp, La Teste
Fr, 26.04. Chantilly
Sa, 27.04. Lyon-Parilly, Auteuil
So, 28.04. ParisLongchamp
Mo, 29.04. Chantilly