1.250.000 Guineas-Waldgeist-Schwester Dritte beim Debüt

Ein spannendes Debüt gab es am Freitag auf der Rennbahn im französischen Chantilly. Dort sah mit der dreijährigen Caelestis das jüngste Produkt der vom Newsells Park Stud gezogenen Waldlerche die Rennbahn.

Als Züchter der Dubawi-Tochter Caelestis, die dementsprechend eine Halbschwester zum Arc-Sieger Waldgeist (Galileo) ist, zeichnet das Gestüt Ammerland und das Newsells Park Stud verantwortlich.

Nun also der Erstauftritt der Stute, die Nennungen für den Prix de Diane und den Prix Saint-Alary hält.

Über 2000 Meter traf Caelestis in dem mit 27.000 Euro dotierten Rennen unter Christophe Soumillon auf zehn Gegnerinnen, sah dabei auch für einen Moment wie die Siegerin aus, doch musste sie letztlich noch Zeeyara (10,7:1, Francis-Henri Graffard/Mickael Barzalona) und Yorokobi vor sich dulden.

Trainiert wird Caelestis von Pascal Bary, sie steht im Besitz der Al Shira’aa Farm hinter der sich HH Sheikha Fatima bint Hazza bin Zayed Al Nahyan verbirgt. Für 1.250.000 Guineas wurde sie vor zwei Jahren aus dem Book 1 der Tattersalls October Yearling Sale gekauft.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 03.03. Dortmund
So, 10.03. Dortmund
So, 17.03. Mülheim
So, 24.03. Düsseldorf
So, 31.03. Berlin-Hoppegarten, Sonsbeck
Mo, 01.04. Köln
Galopprennen in Frankreich
Sa, 02.03. Fontainebleau, Pornichet, Ligniers
So, 03.03. Lyon la Soie, Auteuil
Mo, 04.03. Toulouse
Di, 05.03. Chantilly, Compiegne
Mi, 06.03. Fontainebleau
Do, 07.03. Saint-Cloud