Stellungnahme zum Renntagsabbruch am Henkel-Renntag 2023

Einen Tag nach dem Abbruch des Diana-Renntages hat der Düsseldorfer Reiter- und Rennverein noch einmal ausführlich Stellung bezogen. Und in einer entsprechenden Information auch mitgeteilt, welche Leistungen es für Zuschauer, die Tickets gekauft haben, und die Besitzer der nicht gestarteten Pferde gibt. Nachfolgend die entsprechende Information.

„Die Siegerin im 165. Henkel-Preis der Diana heißt Muskoka. Doch mit dem Henkel-Renntag 2023 werden künftig nicht nur die Siegerin, sondern auch die Rahmenbedingungen in Erinnerung bleiben. Weil der Wettergott am wichtigsten Renntag des Jahres auf dem Grafenberg kein Düsseldorfer war, wurde die ursprüngliche geplante Reihenfolge der Rennen geändert. Nach dem Eröffnungsrennen wurden die beiden Hauptrennen des Tages, der Fritz Henkel Preis (Gr. 3) und der 165. Henkel-Preis der Diana (Gr. 1) gelaufen. Danach musste die Veranstaltung, traditionell ein großes Sport- und Familienfest, wegen der widrigen Wetterverhältnisse abgebrochen werden.

Peter Michael Endres, seit 25 Jahren Präsident des Düsseldorfer Reiter- und Rennvereins, hat so etwas auch noch nicht erlebt. „Für alle Beteiligten ist das heute ein Desaster. Alle haben so viel Herzblut in den heutigen Tag investiert. Aber die Sicherheit aller geht nun einmal vor“.

Das Geläuf wurde vor jedem Rennen durch die Rennleitung geprüft. Die Bahn präsentierte sich trotz der Regenfälle der letzten Tage in einem guten Zustand. Der Starkregen, der während des dritten Rennens, dem Henkel-Preis der Diana, einsetzte machte eine Fortsetzung nach diesem Rennen nicht mehr möglich. Die Rennleitung reagierte unmittelbar und sagte die weiteren Starts ab. Auch eine Verzögerung der folgenden Rennen war keine Option aufgrund der nach diesem Regenguss in den Bögen stehenden Wassermassen.

„Wirtschaftlich war dieser Renntag für den Rennverein ein harter Schlag. Wir sind unglaublich dankbar für das große Verständnis von Aktiven, Zuschauern und auch unserem Sponsor Henkel. Bei allen steht das Wohl der Pferde an erster Stelle und wir erfahren viel Unterstützung“, so Andrea Höngesberg, Düsseldorf Galopp-Geschäftsführerin.

Die Zuschauer, die Wert darauf legen aufgrund der ausgefallenen Rennen eine Erstattung zu erhalten sollen sich per Email an info@duesseldorf-galopp.de oder postalisch mit ihrem Ticket beim Rennverein melden und erhalten aus Kulanz einen kostenfreien Eintritt für den kommenden Renntag am 20. August 2023, dem Sparkassen-Familientag. An diesem Termin wird zusätzlich zu den geplanten neun Rennen auch das ausgefallene BBAG Auktionsrennen mit einer Dotierung von 52.000 € durchgeführt.

Für die angereisten Start-Pferde, deren Rennen nicht durchgeführt werden konnten, zahlt der Rennverein ebenfalls aus Kulanz Transportkosten-Beihilfen gemäß der Vereinbarung der westdeutschen Rennvereine.“

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 10.03. Dortmund
So, 17.03. Mülheim
So, 24.03. Düsseldorf
So, 31.03. Berlin-Hoppegarten, Sonsbeck
Mo, 01.04. Köln
Sa, 06.04. Mannheim
Galopprennen in Frankreich
Di, 05.03. Chantilly, Compiegne
Mi, 06.03. Fontainebleau
Do, 07.03. Saint-Cloud
Fr, 08.03. Chantilly
Sa, 09.03. Marseille-Vivaux, Auteuil
So, 10.03. Compiegne, Nancy, Pau