Am Montag: Western Soldier gegen Estacas

Beim zweiten Start in seiner neuen Heimat Großbritannien kam der vom Gestüt Park Wiedingen gezogene Western Soldier zuletzt zu seinem ersten Sieg über Sprünge, als er ein Novices’ Hurdle über 3200 Meter mit sieben Längen Vorsprung gewann.

Am Montag steht der dritte Hindernisstart des Soldier Hollow-Sohnes, der inzwischen von Milton Harris vorbereitet wird, an. Erneut kommt der Wallach in Plumpton an den Start, diesmal aber in einem mit 7.922 Pfund für den Sieger dotierten Hürden-Handicap über 3200 Meter.

Western Soldier, der diesmal von Erlaubnisreiter Bradley Harris geritten wird, hat es dabei mit sieben Gegnern zu tun, unter ihnen auch ein Ex-Deutscher. Das ist der aus der Zucht des Gestüts Fährhof stammende Estacas. Der sechsjährige Galileo-Sohn, der auch bereits Sieger auf der Hürdenbahn ist, steht inzwischen im Stall von David Bridgwater und wird am Montag von Caoilin Quinn geritten.

Estacas lief im Juni in den Queen Alexandra Stakes, einem hochdotierten Steherrennen beim Royal Ascot Festival, als Fünfter gut, war danach im Juli Letzter in einem Listenrennen auf der Flachen. Seitdem hat man ihn nicht mehr auf der Bahn gesehen.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 20.07. Bad Harzburg
So, 21.07. Berlin-Hoppegarten, Bad Harzburg
Do, 25.07. Bad Harzburg
Sa, 27.07. Bad Harzburg
So, 28.07. München, Bad Harzburg
Sa, 03.08. Köln
Galopprennen in Frankreich
Do, 18.07. Vichy
Fr, 19.07. Vichy, Mont-de-Marsan
Sa, 20.07. Vichy, Les Sables
So, 21.07. La Teste, Vittel (H)
Mo, 22.07. Compiegne, La Teste
Di, 23.07. Dieppe