Sumitas läßt italienischen Gruppe I-Start aus

Der von Peter Schiergen in Köln trainierte Sumitas wird am kommenden Sonntag nicht in Italien an den Start gehen. Der Hengst war für ein Gruppe I-Rennen in Rom im Gespräch gewesen, nimmt dieses Engagement nun aber nicht wahr.

'Wir werden mit ihm nicht nach Rom gehen. Wo er als nächstes Laufen wird, ist noch nicht entschieden. Vielleicht weiß ich am Wochenende schon mehr', so Peter Schiergen gegenüber GaloppOnline.de.

Henkel-Kracher: Bedford Set fordert starkes Schütz-Trio

Am kommenden Sonntag wird es auf dem Düsseldorfer Grafenberg erstmals in der Saison 2001 um klassische Weihen gehen. Das 81. Henkel-Rennen, die German 1000 Guineas, stehen dann auf dem Programm. Und wie es sich für ein Spitzen-Event gehört, versammeln sich Deutschlands Spitzenstuten in dem Gruppe II-Rennen.

'Subiaco gewinnt in Deutschland Gruppe I Rennen'

Der 66. Gerling Preis hat am Sonntag mit Subiaco einen würdigen Sieger gefunden und den Kölner 'Dettori-Tag' mit einem Erfolg für den Italiener ausklingen lassen. Der Ullmann-Hengst siegte nach einer erstklassigen Vorstellung sicher vor der Blume-Vertretung Aeskulap und der zweiten Schütz-Farbe Acamani.

Bona-Hengst Borsato siegt im Preis der Stadt Mülheim

Das Hauptereignis der Mülheimer Raffelbergs-Karte vom 1.Mai ging an das Team von Trainer Peter Schiergen. Dieser sattelte mit Borsato den Sieger im durch vier Nichtstarter bis auf acht Pferde minimierten Preis der Stadt Mülheim.

Borsato siegte in dem mit 34.000 DM dotierten Ausgleich I vor dem fünfjährigen Hengst Lagatero aus dem Rennstall von Trainer Andreas Bolte. Platz drei der Prüfung ging an Frühtau aus dem Quartier von Horst Horwart.

Schlenderhaner Terek ist Münchens schnellster Maikäfer

Im Preis der Merck Finck & Co Privatbankiers, einem Listenrennen über den Weg von 2000 Metern, kam es in München zu einem nicht ganz erwarteten Ergebnis.

Proudwings mit sensationellem Frankreich-Sieg

Die fünfjährige Stute Proudwings machte bei ihrem Gastauftritt in Frankreich mit ihrer Konkurrenz kurzen Prozeß, siegte überlegen mit 4 Längen Vorsprung im Prix du Muguet auf der Rennbahn von Paris-St. Cloud.

'Es war enorm, einfach sensationell. Ich hatte damit gerechnet, dass die Stute gut laufen würde. Aber so gut, das hätte ich nicht gedacht', meinte sich Trainer Ralf Suerland aus dem Zug gegenüber GaloppOnline.de.

Tertullian sprintet in Singapur unter Gerald Mossé

Der Schlenderhaner Tertullian, der für den Singapure Sprint nach Asien eingeladen wurde, wird unter Gerald Mossé in das Gruppe I-Rennen gehen. Damit sind die Spekulationen um die Jockeyverteilung beendet. Lange war auch der zweite Mann des Asterblüte-Stalles, Filip Minarik im Gespräch gewesen, mußte sich nun aber internationaler Größe beugen.

Kimbajar schnappt sich Brandenburger Stutenmeile

Die 3-jährige Stute Kimbajar aus dem grossen Lot von Andreas Wöhler in Bremen hat die 2001er Auflage der Brandenburger Stutenmeile in Dresden gewonnen. Kimbajar zeigte eine ausgezeichnte Leistung, siegte unter Jockey Alexander Pietsch souverän, ohne einmal den Stock gesehen zu haben. Platz zwei der Listenprüfung für die Ladies ging an Nanouska vor der Außenseiterin Winter Time.

Auktionsrekord Barsetto - 800.000 DM und ein Küßchen

Als der Hammer für Barsetto fiel, der Zuschlag an Albert Steigenberger ging, gab es für diesen von Trainer Peter Lautner ein Küßchen auf die Wange. Ein Dankesküßchen, den vermeintlichen Derbystarter im Stall behalten zu dürfen. Zum Dank ein Kuß, der teuerste im deutschen Turf.

Mäder-Meiler Up And Away schlägt Dettori und Co.

Zum zweiten Streich holte am Sonntag im Weidenpescher Park der Mäder-Wallach Up And Away aus. Bereits in diesem Jahr in Köln erfolgreich, verwies der mittlerweile siebenjährige Wallach die Hengste Peppercorn und Bernadon auf die Plätze und sicherte sich den Triumph in der Excelsior Hotel Ernst-Meile. Das Listenrennen über 1600 Meter, dotiert mit 34.000 DM, sah ein potentielles Gruppepferd als Sieger zur Waage zurückkehren.

Sabiango floppt: Krombacher in beeindruckender Manier

Zu einer faustdicken Überrachung ist es am Sonntag im Preis der Firma Jungheinrich Gabelstapler in Hannover gekommen. Sabiango, aktueller Wettmarktfavorit im Deutschen Derby, belegte in der Derby-Vorprüfung nur den letzten Platz.

Zu einer Quote von 15:10 rückte der Bruder von Asien-Ass Silvano in die Boxen, kam aber bei den in Hannover herrschenden Verhältnissen nie ins Rennen.

Pariser Explosion bleibt aus: Samum enttäuscht

Die Explosion blieb aus. Samum war chancenlos. So das nüchterne Ergebnis des Frankreich-Trips von Derbysieger Samum.

Im Prix Ganay hatte dieser auf der Galopprennbahn Longchamp in Paris seinen Saisoneinstand gegeben, um in der Gruppe I-Prüfung nicht über einen siebten Platz hinaus zu kommen. Nach eigentlich einwandfreiem Rennverlauf, unterwegs an vierter Stelle liegend, ließ der Monsun-Sohn unter Andrasch Starke in der Geraden seinen explosionsartigen Antritt vermissen und kam nie für den Sieg in Frage.

Galopp-Marathon: Zwischenstopp in Gelsenkirchen

Den Aufktakt des Galoppmarathons machten am Samstag die Rennbahnen in Krefeld und Halle. Elf Veranstaltungen an vier Tagen. Ein wahres Mamut-Programm. Höhepunkt ist natürlich der am Sonntag in Köln abgehaltenen Gerlingpreis. Aber auch das Münchner Listenrennen am 01. Mai weißt ein mehr als interessantes Starterfeld vor.

Zwischentstopp macht der 'Galopp-Marathon' in Gelsenkirchen, wenn ab 16.00 Uhr der 'Schalke-Renntag' über die Bühne geht. Im Rahmenprogramm werden heiß begehrte Eintrittskarten zum DFB-Pokal Finale nach Berlin verlost.

Seiten