News

Wieder ein Listensieg für Adam Wyrzyk?

Die letzte Jagd auf den begehrten Black Type lockt die Starter noch einmal en masse an. Mehr noch: Für den zur Listenklasse zähländen und mit 25.000 Euro dotierten Großen Herbstpreis der Freiberger Brauerei über 2200 Meter mussten am Ende sogar fünf Pferde ausgeschieden werden. Mit der maximalen Anzahl von zwölf Pferden ist die Startmaschine am Mittwoch in Seidnitz also komplett ausgebucht. Neben acht deutschen Pferden reisen vier Kandidaten aus Osteuropa an. (zum Langzeitmarkt)

Ein Pferd sattelt der polnische Trainer Adam Wyrzyk, der in den vergangenen vier Jahren in seinem Heimatland das Trainer-Championat erringen konnte. 2019 gelangen im bis dato 59 Siege in Polen. Sein letzter Erfolg auf einer deutschen Rennbahn liegt allerdings schon ein paar Tage zurück, doch gelang ihm dieser 2011 ebenfalls in einem Listenrennen, als der von ihm betreute Exciting Life in Iffezheim den Hubertus Liebrecht-Gedächtnispreis für sich entscheiden konnte. Vor zwei Jahren lief sein Caccini im Altano-Rennen in Hoppegarten platziert, ehe der American Post-Sohn nach einem achten Rang im Oleander-Rennen im Mai 2017 der vorerst letzte Deutschland-Starter von Adam Wyrzyk war. Nun also ein neuer Angriff des Polen, der Salasaman satteln wird. reiten wird seine Tochter Joanna.

Die Bürde des Favoriten wird der in diesem Jahr bei sechs Starts zweimal erfolgreiche Authorized-Sohn jedoch nicht tragen. Diese Rolle nehmen am Buß- und Bettag die deutschen Pferde ein. Allen voran der von Henk Grewe für Eckhard Sauren vorbereitete Say Good Buy, der von Stalljockey Andrasch Starke geritten wird. Der dreijährige Showcasing-Sohn, der in dieser Saison unter anderem ein BBAG Auktionsrennen gewinnen konnte, zeigte zuletzt als Zweiter in der Baden Württemberg-Trophy (Gr. III) zum späteren Gruppe I-Sieger Nancho seine wohl beste Form der Karriere, so dass es über seine Favoritenrolle kaum Diskussionsbedarf geben wird. Henk Grewe tritt am Mittwoch auch als Titelverteidiger an. Vor gut zwölf Monaten war es der von ihm betreute Be My Sheriff, der gegen Windstoß und Itobo zum Zuge kam.
 

(18.11.2019)