Verletzt! Mullins’ Allaho verpasst Cheltenham-Festival

Schock für viele Langzeitwetter. In der Nacht kam aus Irland die Nachricht, dass der bis dato als Favorit für die Ryanair Chase beim Cheltenham-Festival geführte Mullins-Vertreter Allaho nicht in Cheltenham antreten wird.

Der No Risk At All-Sohn, der das Festival-Rennen in den Jahren 2021 und 2022 gewonnen hatte, hatte sich bei seinem Gruppe II-Sieg am vergangenen Sonntag in Thurles eine Verletzung zugezogen.

Chris Richardson, Racing-Manager von Allahos Besitzer Cheveley Park Stud, erklärte gegenüber der Racing Post: “Nach seinem Sieg in Thurles wurde bei Allaho eine Lahmheit festgestellt, die als Zerrung des Sprunggelenks diagnostiziert wurde. Man hat uns geraten, dass er eine Zeit lang ruhen und sich erholen muss, was leider bedeutet, dass er das Cheltenham Festival verpassen wird. Wir hoffen, dass er im April in Punchestown wieder dabei sein kann, aber die Untersuchungen sind noch nicht abgeschlossen.”

Aktuell steht Allaho bei zehn Siegen bei 20 Starts und einer Gewinnsumme von fast 800.000 Pfund. Nach seinem Ausfall gilt Joseph-Patrick O’Briens Banbridge als neuer Favorit für die Ryanair Chase.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 03.03. Dortmund
So, 10.03. Dortmund
So, 17.03. Mülheim
So, 24.03. Düsseldorf
So, 31.03. Berlin-Hoppegarten, Sonsbeck
Mo, 01.04. Köln
Galopprennen in Frankreich
So, 03.03. Lyon la Soie, Auteuil
Mo, 04.03. Toulouse
Di, 05.03. Chantilly, Compiegne
Mi, 06.03. Fontainebleau
Do, 07.03. Saint-Cloud
Fr, 08.03. Chantilly