“Vase” gewinnt die Vase

Die Hong Kong Vase, über 2400 Meter führend, und mit 20 Millionen Hong Kong-Dollar (ca. 2,3 Millionen Euro) dotiert, war am Sonntag das erste der vier, allesamt zur Gruppe I zählenden International Races auf der Rennbahn Sha Tin in Hong Kong. Sieben der 14 Starter kamen in der Steherprüfung aus Europa, darunter auch Aspetar, der Sieger im Preis von Europa, doch in die Dreierwette schaffte es keiner aus dem Septett.

Denn es gab einen japanischen Einlauf, als der vierjährige Deep Impact-Sohn Glory Vase (8,2:1) aus dem Stall von Trainer Tomohito Ozeki seinem Namen Ehre machte, und unter Jockey Joao Moreira mit dreieinhalb Längen Vorsprung gegen die von Christophe Soumillon gerittenen Lucky Lilac gewann. Platz drei ging an den Favoriten und Vorjahressieger Exultant.

Als bestes europäisches Pferd kam Pia Brandts Called To The Bar auf Platz fünf über die Linie. Vor ihm landete noch die japanische Stute Deirdre. Willie Mullins’ True Self wurde Siebter, William Haggas’ Youn Rascal Neunter, Charlie Fellowes’ Prince of Arran Elfter, Anthony Van Dyck aus dem Stall von Aidan O’Brien Zwölfter, Aspetar Dreizehnter, und der zweite O’Brien-Starter Mount Everest belegte den letzten Platz.

Joao Moreira gewann 40 Minuten nach der Vase auch den über 1200 Meter führenden Hong Kong Sprint. In dem ebenfalls mit 20 Millionen Hong Kong Dollar dotierten Fliegerrennen ritt der brasilianische Starjockey den von John Size vorbereiteten Wallach Beat The Clock zum Sieg, der nach Kampf mit einem Hals Vorsprung gegen seinen Trainingsgefährten Hot King Prawn erfolgreich war. Der 1,5:1-Favorit Aethero war zwar lange in Führung, doch reichte es für ihn nur zum dritten Platz. Auf den Sieg von Beat The Clock gab es 6,5:1. Europäische Pferde kamen im “Sprint” nicht an den Start.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 28.04. Krefeld, Berlin-Hoppegarten
Mi, 01.05. München, Hannover, Leipzig
So, 05.05. Düsseldorf, Mannheim
Do, 09.05. Dortmund, Magdeburg
Sa, 11.05. Hassloch
So, 12.05. Krefeld, Karlsruhe
Galopprennen in Frankreich
Mi, 24.04. Evreux, Marseille-Borely
Do, 25.04. ParisLongchamp, La Teste
Fr, 26.04. Chantilly
Sa, 27.04. Lyon-Parilly, Auteuil
So, 28.04. ParisLongchamp
Mo, 29.04. Chantilly