Vandeek entführt Prix Morny auf die Insel

Der Prix Morny, mit 350.000 Euro dotiert, und über 1200 Meter der Geraden Bahn führend, war am Sonntag in Deauville das erste Gruppe I-Rennen für die Zweijährigen in Frankreich in der Saison 2023. Neun Pferde kamen an den Start, darunter lediglich zwei aus Frankreich, während die Gäste aus Großbritannien und Irland zahlenmäßig klar die Oberhand hatten.

Die Favoritin kam allerdings aus Frankreich, denn die von Christopher Head trainierte Justify-Tochter Ramatuelle ging unter Aurelien Lemaitre als 2,0:1-Favoritin auf die Reise. Und lange sah es auch nach einem Sieg der Stute aus.

Lediglich der von Simon und Ed Crisford vorbereitete Vandeek (Andrea Atzeni, 5,4:1) vermochte der Favoritin zu folgen. Und je näher es dem Ziel entgegen ging, desto stärker wurde der Havana Grey-Sohn. Genau auf der Linie hatte der britische Gast schließlich den Kopf vorne. Schon etwas deutlicher zurück landete der bislang ungeschlagene O’Brien-Schützling River Tiber (Ryan Moore) auf dem dritten Platz.

 

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 23.06. Dortmund, Zweibrücken
Mo, 24.06. München
Sa, 29.06. Saarbrücken
So, 30.06. Hamburg
Mi, 03.07. Hamburg
Do, 04.07. Hamburg
Galopprennen in Frankreich
So, 23.06. Lyon Parilly, Dax
Mo, 24.06. Lyon Parilly
Di, 25.06. Salon de Provence, Auteuil
Mi, 26.06. Chantilly
Do, 27.06. Aix-les-Bains, La Teste
Fr, 28.06. Clairefontaine, La Teste