Familienduell auf der Royal Ascot Geraden – Donnacha schlägt Vater Aidan

Zweites Gruppe I-Rennen des Nachmittags in Royal Ascot waren die Coronation Stakes für die Stuten des klassischen Jahrgangs über 1600 Meter. Drei Pferde wurden für diese mit 650.000 Pfund dotierte Prüfung deutlich favorisiert, und genau diese drei Pferde machten den Sieg auch unter sich aus.

Zwischen den beiden erstplatzierten Trainern kam es dabei zum Familienduell. Die von Donnacha O’Brien, Sohn des großen Aidan O’Brien, trainierte Porta Fortuna griff nämlich unter Tom Marquand, die in Front gezogene und von Aidan trainierte Opera Singer die ganze Zielgerade herunter an. Ryan Moore versuchte auf Opera Singer alles, doch konnte er die finale Attacke von Marquand und Porta Fortuna nicht kontern. Der Siegtrainer sagte nach dem Rennen: “Sie ist gut aus den Boxen gesprungen, hat sich gut beruhigt, hat schön beschleunigt als sie sollte und war auf den letzten 200 Metern die Schnellste. Sie ist eine Stute mit Klasse und klarem Kopf. Das ist heute ein sehr besonderer Tag für uns alle dieses wichtige Rennen zu gewinnen.”

Dritte wurde die am stärksten gewettete und aus Frankreich angereiste Ramatuelle. Die Stute aus dem Stall von Christopher Head wurde erstmals nicht von ihrem bisherigen Partner Aurelien Lemaitre, sondern von Oisin Murphy geritten. Zwar fand Murphy in der Zielgeraden lange keine Lücke, doch wirkte die Favoritin später auf freier Bahn dann auch nicht zwingend genug.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Do, 25.07. Bad Harzburg
Sa, 27.07. Bad Harzburg, Erbach
So, 28.07. München, Bad Harzburg
Sa, 03.08. Köln
So, 04.08. Düsseldorf – Diana, Dresden
Sa, 10.08. München
Galopprennen in Frankreich
Mi, 24.07. Vichy, Saint-Malo
Do, 25.07. Vittel, Clairefontaine (H)
Fr, 26.07. Dax, Lion d’Angers
Sa, 27.07. Clairefontaine
So, 28.07. Deauville, La Teste
Mo, 29.07. Dieppe