Unterschiedliche klassische Kampagnen für O’Brien-Stars

Mit City Of Troy und Henry Longfellow hat Aidan O’Brien mal wieder allen Grund zuversichtlich in Richtung Klassiker zu blicken. Der Justify-Sohn City Of Troy wurde Ende der Saison zu Europas Champion der Zweijährigen gekürt. Er gewann u. a. die zur Gruppe I zählenden Dewhurst Stakes und ist bei drei Starts bisher ungeschlagen.

Dubawi-Sohn Henry Longfellow ist ebenfalls bei drei Starts ungeschlagen und kann mit dem Erfolg in den National Stakes auch einen Gruppe I-Sieg an seine Fahne heften. Beide stammen von erfolgreichen Müttern. City Of Troys Mutter Together Forever war auf Gruppe I-Ebene über die Meilendistanz erfolgreich. Henry Longfellow stammt von keiner geringeren als der siebenfachen Gruppe I-Siegerin Minding ab.

Aidan O’Brien hat bereits recht konkrete Pläne für die beiden bald Dreijährigen, nach Möglichkeit sollen sie erst einmal nicht aufeinandertreffen. City Of Troy soll der Kandidat für die englischen Klassiker sein, zunächst die Qipco 2000 Guineas in Newmarket, danach das Derby in Epsom. Henry Longfellow dagegen ist für die Irish 2000 Guineas vorgesehen mit einem anschließenden Auftritt in den St James’s Palace Stakes während Royal Ascot, möglich wäre statt eines Startes in Ascot aber auch eine Reise nach Frankreich, um im französischen Derby, dem Prix du Jockey Club, anzutreten.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 03.03. Dortmund
So, 10.03. Dortmund
So, 17.03. Mülheim
So, 24.03. Düsseldorf
So, 31.03. Berlin-Hoppegarten, Sonsbeck
Mo, 01.04. Köln
Galopprennen in Frankreich
So, 03.03. Lyon la Soie, Auteuil
Mo, 04.03. Toulouse
Di, 05.03. Chantilly, Compiegne
Mi, 06.03. Fontainebleau
Do, 07.03. Saint-Cloud
Fr, 08.03. Chantilly