Tahiyra die erwartet leichte irische Guineas-Siegerin

Mit dem erwarteten Erfolg der von Dermot Weld für den Aga Khan trainierten Tahiyra endeten am Sonntag auf dem Curragh die irischen 1000 Guineas (Gr.I).

Als 1,4:1-Favoritin hatte die Siyouni-Tochter nach ihrem Ehrenplatz im englischen Pendant ihre Box für die mit 640.000 Euro dotierte klassische Meilenprüfung bezogen. Und dieser Rolle wurde sie vollauf gerecht.

Ihre Anhänger musste eigentlich nur einmal kurz schwitzen, als sie unter Siegreiter Chris Hayes circa Mitte der Geraden innen an dritter Stelle liegend erst eine freie Passage finden musste, um beschleunigen zu können. Diese gefunden griff sie sofort die führende Meditate, die am Ende Zweite wurde, an, und löste sich letztlich noch leicht von der Stute aus dem Stall von Aidan O’Brien. Dritte wurde die Riesenaußenseiterin Comhra (Jim Bolger).

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 15.06. Dresden
So, 16.06. Köln, Hannover
Sa, 22.06. Düsseldorf
So, 23.06. Dortmund, Zweibrücken
Mo, 24.06. München
Sa, 29.06. Saarbrücken
Galopprennen in Frankreich
Mi, 12.06. Compiegne
Do, 13.06. ParisLongchamp, Strasbourg
Fr, 14.06. Dieppe, Marseille-Borely
Sa, 15.06. Lyon-Parilly, Auteuil
So, 16.06. Chantilly
Mo, 17.06. Saint-Cloud