Shaquille wie in Ascot – July Cup-Sieg nach schwachem Start

Wie gut muss dieses Pferd sein? Der von Julie Camacho trainierte Dreijährige Shaquille gewann am Samstag in Newmarket sein zweites Gruppe I-Rennen, als er im mit 628.500 Pfund dotierten July Cup erfolgreich war.

Und das, obwohl er wie bereits bei seinem Royal Ascot-Triumph im Commonwealth Cup einen schlechten Start erwischte.Denn als das Feld auf die 1200 Meter lange Reise ging, stieg er am Start und kam so etwas hinter den Pferden ab.

Stark pullend sah man ihn unter Rossa Ryan als 3,5:1-Chance aber gleich im Vordertreffen und letztlich siegte er leicht mit eineinhalb Längen Vorsprung gegen den Außenseiter Run To Freedom (Henry Candy/Trevor Whelan), hinter dem Kinross (Ralph Beckett/William Buick) Platz drei belegte. Der stark gewettete O’Brien-Schützling Little Big Bear war geschlagen, als er etwas weniger als 400 Meter vor dem Ziel grob behindert wurde.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 22.06. Düsseldorf
So, 23.06. Dortmund, Zweibrücken
Mo, 24.06. München
Sa, 29.06. Saarbrücken
So, 30.06. Hamburg
Mi, 03.07. Hamburg
Galopprennen in Frankreich
Sa, 22.06. Compiegne
So, 23.06. Lyon Parilly, Dax
Mo, 24.06. Lyon Parilly
Di, 25.06. Salon de Provence, Auteuil
Mi, 26.06. Chantilly
Do, 27.06. Aix-les-Bains, La Teste