Sandbahntest: Galileo absolviert die N.Y-Generalprobe

Am kommenden Mittwoch wird der irische Superstar Galileo zusammen mit acht anderen Pferden aus dem Stall von Aidan O`Brien die Reise nach Southewell antreten. Dort wird der Sadlers Wells Sohn dann auf der Sanbahn trainieren, um sich an den selben Untergrund zu gewöhnen. All das gehört natürlich schon zu der Vorbereitung auf das große Saisonziel des Hengstes, den Breeders`Cup Classic in New York.

Für diesen rangiert der Coolmore-Hengst derzeit mit dem Weltmeister Fantastic Light auf der Pole-Position. 3-1 ist die aktuelle Quote der englischen Buchmacher auf den Erfolg eines dieser beiden Pferde in dem amerikanischen Klassiker.

‘Der Plan ist am Mittwoch zu sehen, wie Galileo mit der Allwetter-Bahn zurecht kommt’, so Trainer Aidan O`Brien über seine Pläne. Der irische Super-Trainer weiter: ‘Er ist sehr gut drauf und wir wollen mal sehen wie es läuft. Ich werde acht oder neun Pferde nach Southwell bringen und die guten werden zusammen arbeiten.’

Mit den Guten meint O`Brien unter anderem Mozar, King Charlemagne oder Black Minnaloushe. Mozart wird im Breeders`Cup Sprint, King Charlemagne im Sprint oder der Mile und Black Minnaloushe in der Mile oder dem Classic aufgeboten werden.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 22.06. Düsseldorf
So, 23.06. Dortmund, Zweibrücken
Mo, 24.06. München
Sa, 29.06. Saarbrücken
So, 30.06. Hamburg
Mi, 03.07. Hamburg
Galopprennen in Frankreich
Do, 20.06. ParisLongchamp
Fr, 21.06. Saint-Cloud, Marseille-Borely
Sa, 22.06. Compiegne
So, 23.06. Lyon Parilly, Dax
Mo, 24.06. Lyon Parilly
Di, 25.06. Salon de Provence, Auteuil