Royal Ascot: Guineas-Rematch in den St James’s Palace Stakes

Es sieht nach einem toll besetzten Royal Ascot Meeting aus. Zwar wird man den englischen Derby-Sieger City Of Troy nicht an den fünf Tagen sehen, er wird zum ersten Mal auch gegen ältere Pferde in den Eclipse Stakes am 6. Juli in Sandown antreten, aber auf Stars muss man u. a. in den St James’s Palace Stakes nicht verzichten.

Das Gruppe I-Rennen über die Meile für die Dreijährigen wird am ersten Tag des Meetings, also am kommenden Dienstag ausgetragen. Angeführt wird der Wettmarkt von Godolphins Qipco 2000 Guineas-Sieger Notable Speech. Der Dubawi-Sohn ist noch ungeschlagen.

Der Zweite aus den englischen Guineas, Rosallion, ist bereit für die Revanche. Der von Richard Hannon trainierte Blue Point-Sohn avancierte in der Zwischenzeit – durch den Sieg in den Irish 2000 Guineas am 25. Mai – selbst zum klassischen Sieger. Hannon ist zuversichtlich, dass Ascot seinem Crack besser liegen wird als Newmarket, und weist auch darauf hin, dass der Auftritt in den englischen 2000 Guineas der erste Saisonstart war. Seither habe sich Rosallion offensichtlich verbessert.

Den ersten Saisonstart verpatzt hatte der bis dato ungeschlagene Henry Longfellow in den französischen 2000 Guineas. Der Dubawi-Sohn, der aus der Klasse-Stute Minding stammt, konnte nur den 8. Platz im Klassiker belegen. Trainer Aidan O’Brien gab im Interview mit Sky Sports Racing an, dass der Dreijährige am Rennverlauf scheiterte und man sein Laufen getrost vergessen könne. Auch er steuert die St James’s Palace Stakes an und könnte sich ins erwartete Duell der Guineas-Helden einschalten.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 20.07. Bad Harzburg
So, 21.07. Berlin-Hoppegarten, Bad Harzburg
Do, 25.07. Bad Harzburg
Sa, 27.07. Bad Harzburg
So, 28.07. München, Bad Harzburg
Sa, 03.08. Köln
Galopprennen in Frankreich
Sa, 20.07. Vichy, Les Sables
So, 21.07. La Teste, Vittel (H)
Mo, 22.07. Compiegne, La Teste
Di, 23.07. Dieppe
Mi, 24.07. Vichy, Saint-Malo
Do, 25.07. Vittel, Clairefontaine (H)