Quantanamera mit Stephane Pasquier im Prix Corrida

Bei ihrem Saisondebüt wurde die von Andreas Suborics trainierte Quantanamera Achte im Prix Allez France. Am Montag probiert sich die Lope de Vega-Tochter aus dem Besitz von Jürgen Sartori erneut in Frankreich.

Unter Stephane Pasquier bestreitet sie den Prix Corrida (130.000 Euro) über 2100 Meter. Am Donnerstag befanden sich beben der „Winterkönigin“ von 2022 noch sechs weitere Stuten im Gruppe II-Rennen.

Zuletzt ging der „Corrida“ 2008 an ein deutsches Pferd. Damals siegte Mario Hofers Fair Breeze für den Stall Margarethe.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 25.05. Halle
So, 26.05. Düsseldorf
Do, 30.05. Baden-Baden
Fr, 31.05. Miesau
Sa, 01.06. Baden-Baden
So, 02.06. Baden-Baden
Galopprennen in Frankreich
Mi, 22.05. Nancy, Evreux
Do, 23.05. ParisLongchamp, Lion d’Angers
Fr, 24.05. Compiegne, Marseille-Vivaux, Cluny
Sa, 25.05. Saint-Cloud, Bordeaux
So, 26.05. ParisLongchamp, Vichy
Mo, 27.05. Marseille-Borely, Compiegne