Poker Face das Ass im “Wildenstein”- Murza mit Belbek Dritter

Nachdem es für den deutschen Abonnement-Champion der letzten Jahre Bauyrzhan Murzabayev schon im großen Auktionsrennen am Samstag in Paris mit Stangheli zu einer Platzierung gereicht hatte, kam der Kasache in den Diensten von Star-Trainer Andre Fabre auch im Prix Daniel Wildenstein (Gruppe II, 200.000 Euro) unter den ersten Drei ins Ziel.

Mit dem Sieg hatte der von seinem Chef betreute Belbek wenn auch bei sicher nicht optimalen Rennverlauf zwar nichts zu tun, dennoch ist ein solches Ergebnis am Arc-Samstag natürlich erwähnenswert.

Gewonnen wurde das Rennen in überlegener Manier von Poker Face (5,3:1), der unter Maxime Guyon schon weit vor dem 1600 Meter-Pfosten als Sieger hochgezogen war. Trainiert wird der Sieger von Simon & Ed Crisford in England, die damit bereits zu ihrem zweiten großen Triumph am Arc-Samstag kamen, nachdem einige Stunden zuvor in Newmarket ihr Vandeek auf Gruppe I-Parkett die Middle Park Stakes gewonnen hatte. Vor Belbek komplettierte Isaac Shelby (Brian Meehan) den rein englischen Einlauf.

Liam Elvidge, Racing Manager für Simon und Ed Crisford: “Das ist wirklich ein großartiger Tag für unseren Stall. In Newmarket hat gerade unser Vandeek die Middle Park Stakes gewonnen und hier holen wir mit Poker Face noch einen Gruppe II-Sieg! Das geht in die Historie unseres Stalles ein. Der Prix Wildenstein war das offensichtliche Rennen und er hat unsere Meinung bestätigt. Wie es jetzt weitergeht, werden wir wieder gemeinsam mit dem Besitzer entscheiden.”

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 25.05. Halle
So, 26.05. Düsseldorf
Do, 30.05. Baden-Baden
Fr, 31.05. Miesau
Sa, 01.06. Baden-Baden
So, 02.06. Baden-Baden
Galopprennen in Frankreich
Mi, 22.05. Nancy, Evreux
Do, 23.05. ParisLongchamp, Lion d’Angers
Fr, 24.05. Compiegne, Marseille-Vivaux, Cluny
Sa, 25.05. Saint-Cloud, Bordeaux
So, 26.05. ParisLongchamp, Vichy
Mo, 27.05. Marseille-Borely, Compiegne