Pläne für State Of Rest und Artorius

Die Newgate Farm kaufte sich nach dem Cox Plate-Sieg von State Of Rest im letzten Jahr in den von Joseph O’Brien trainierten Hengst ein. Eine gute Entscheidung, am Sonntag gewann der Starspangledbanner-Sohn den zur Gruppe I zählenden Prix Ganay in Frankreich. Auf lange Sicht, ist die Titelverteidigung in der Cox Plate das Ziel, doch zunächst bleibt der Vierjährige in Europa.

Nächste Station ist der Gruppe I Tattersalls Gold Cup auf dem Curragh, dann geht es wohl nach England zum Royal Ascot Meeting. State Of Rest hat eine Nennung für die Prince of Wales’s Stakes.

Newgate wird durch ein weiteres Pferd während Royal Ascot vertreten sein. Artorius, der in Australien von Anthony und Sam Freedman betreut wird, ist für die Platinum Jubilee Stakes vorgesehen. Gebucht ist ein Flug am 1. Juni für den Hengst und ein Jockey ist bereits engagiert. Jamie Spencer wird den Flying Artie-Sohn steuern. Weiter geht es dann nach Newmarket, wo Artorius im July Cup antreten soll.

Die großen Millionenpläne folgen aber erst noch. Nach seiner Rückkehr geht es im australischen Spring Carnival für Artorius in den mit 8 Millionen dotierten Golden Eagle und vielleicht gibt es noch einen Auftritt im mit 15 Millionen Dollar dotierten The Everest.

Die Newgate Farm, 2010 von Henry Field gegründet, ist mittlerweile eine der führenden Zuchtstätten Australiens. 13 Deckhengste sind dort für 2022 aufgestellt, inklusive Extreme Choice, dessen Decktaxe bei 275.000 Dollar liegt. Er ist der teuerste Deckhengst down under, allerdings mit einem limitierten Buch, da er bekanntlich mit Fertilitätsproblemen zu kämpfen hat.

 

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 28.04. Krefeld, Berlin-Hoppegarten
Mi, 01.05. München, Hannover, Leipzig
So, 05.05. Düsseldorf, Mannheim
Do, 09.05. Dortmund, Magdeburg
Sa, 11.05. Hassloch
So, 12.05. Krefeld, Karlsruhe
Galopprennen in Frankreich
Di, 23.04. Le Mans, Compiegne (H)
Mi, 24.04. Evreux, Marseille-Borely
Do, 25.04. ParisLongchamp, La Teste
Fr, 26.04. Chantilly
Sa, 27.04. Lyon-Parilly, Auteuil
So, 28.04. ParisLongchamp