Neuseeland ehrt seine Champions

Die Champions in Neuseeland für die Saison 2022/2023 stehen fest, am 10. September wurden die Sieger in Auckland geehrt. Seit 2016 hat es nur noch Stuten gegeben, die den Titel „Pferd des Jahres“ verliehen bekommen haben, diese Ära ging nun zu Ende. Der mehrfache Gruppe I-Sieger Sharp ’N’ Smart erhielt den begehrten Titel. Gleichzeitig wurde er auch bestes dreijähriges Pferd.

Te Akau konnte sich über mehrere Awards freuen. Cheftrainer Mark Walker ist Championtrainer, Tokyo Tycoon Champion der Zweijährigen und Imperatriz, die erst letzten Samstag einen spektakulären Sieg in den Gruppe II McEwen Stakes in Australien feiern konnte, ist Champion der Sprinter-Meiler geworden.

Stute des Jahres wurde die Proisir-Tochter Legarto, Prowess, ebenfalls eine Proisir-Tochter, ist Champion der Mitteldistanzpferde, Pennyweka Champion der Steher.

Die weiteren Titelträger sind: Ken und Bev Kelso als Mitarbeiter des Jahres, Megan Winter, Pferdewirtin des Jahres, Michael McNab wurde Championjockey, Besitzer des Jahres sind Catherine und Philip Brown, George Simon wurde für seinen herausragenden Beitrag zum Rennsport geehrt und Auktionator Mike Kneebone für seine herausragende internationale Leistung.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 23.06. Dortmund, Zweibrücken
Mo, 24.06. München
Sa, 29.06. Saarbrücken
So, 30.06. Hamburg
Mi, 03.07. Hamburg
Do, 04.07. Hamburg
Galopprennen in Frankreich
So, 23.06. Lyon Parilly, Dax
Mo, 24.06. Lyon Parilly
Di, 25.06. Salon de Provence, Auteuil
Mi, 26.06. Chantilly
Do, 27.06. Aix-les-Bains, La Teste
Fr, 28.06. Clairefontaine, La Teste