Naas am Sonntag: Wieder ein Paddington am Start?

Sicher nicht der größte Sport wird am heutigen Sonntag im irischen Naas geboten, doch wird ein Rennen auf der Sieben-Rennenkarte sicher trotzdem das eine oder andere Augenpaar mehr als gewohnt auf sich ziehen.

Gemeint ist das mit 26.550 Eurp für den Sieger dotierte Irish Racing Writers Cliff Noone Memorial Madrid Handicap, eine 1400 Meter-Prüfung für den Derbyjahrgang. Eigentlich nichts besonderes, doch erinnert man sich an die vergangenen Saison, ist der Ausgleich ganz bestimmt einen besonderen Blick wert.

Denn damals passierte kein Geringerer als der spätere, vierfache Gruppe 1-Sieger Paddington den Zielpfosten als erstes. Und auch in der diesjährigen Ausgabe hat Irlands Star-Coach Aidan O’Brien wieder ein Eisen im Feuer. Military heißt sein Starter. Doch der Siyouni-Sohn geht keineswegs als heißer Favorit ins Rennen, wird aktuell mit mehreren Teilnehmern gleichauf bei Kursen von um die 5,5:1 gehandelt. Military lief zuletzt im Oktober, kam dabei auf Gruppe III-Parkett zu einem dritten Platz. Ob er in die Fußstapfen seines ehemaligen inzwischen als Deckhengst wirkenden Stallnachbarn treten kann, wird sich zeigen.

Ausgeschlossen ist es sicher nicht, denn Paddington trat vor zwölf Monaten lediglich als Maidensieger im gemeinten Handicap an, ehe er hintereinander nach einem zwischenzeitlichen Listentreffer die Irish 2000 Guineas, die St. James Palace Stakes, die Coral Eclipse Stakes und im Anschluss noch die Sussex Stakes für sich entscheiden konnte.

 

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 28.04. Krefeld, Berlin-Hoppegarten
Mi, 01.05. München, Hannover, Leipzig
So, 05.05. Düsseldorf, Mannheim
Do, 09.05. Dortmund, Magdeburg
Sa, 11.05. Hassloch
So, 12.05. Krefeld, Karlsruhe
Galopprennen in Frankreich
Mi, 24.04. Evreux, Marseille-Borely
Do, 25.04. ParisLongchamp, La Teste
Fr, 26.04. Chantilly
Sa, 27.04. Lyon-Parilly, Auteuil
So, 28.04. ParisLongchamp
Mo, 29.04. Chantilly