Erstmals seit 1999 – Elliotts Teahuppo gelingt das Stayers’-Doppel

Zum ersten Mal seit Anzum im Jahr 1999 hat es am Donnerstag mit Teahuppo wieder ein Pferd geschafft, das Stayers’ Hurdle von Cheltenham und das entsprechende Pendant während des Punchestown-Festivals zu gewinnen.

Unter Jack Kennedy verwies der von Gordon Elliott für Robcour trainierte Masked Marvel-Sohn Willie Mullins‘ Asterion Forlonge und den von Joseph O’Brien trainierten Home By The Lee auf die Plätze zwei und drei. Der Sieg von Teahupoo – es war sein vierter Erfolg auf Gruppe I-Ebene – zahlte 1,8:1.

„Jack sagte, dass er den ganzen Weg über sehr zufrieden mit ihm war“, so Gordon Elliott. „Ich bin glücklich, ein solches Pferd in meinem Stall zu haben. Ich denke, dass wir über Hürden weitermachen werden, denn hier ist er aktuell richtig stark.“

Überschattet wurde die Gruppe I-Prüfung von einem tragischen Zwischenfall. Während das Rennes verletzte sich der der dreifachen Cheltenham-Festival-Sieger Sire Du Berlais schwer. Er konnte nicht gerettet werden.

Im ersten Gruppe I-Rennen der Donnerstagskarte, der Barberstown Castle Novice Steeplechase, gab es einen Einlauf der Mullins-Pferde, allerdings musste sich der heiße 1,3:-Favorit Gaelic Warrior unter Paul Townend dem von Danny Mullins gerittenen Il Etait Temps (4,5) geschlagen geben. Für den Jukebox Jury-Sohn aus dem Besitz von Hollywood Syndicate & Barnane Stud war es ebenfalls bereits der vierte Gruppe I-Sieg seiner Laufbahn. Une Des Sources, die Mutter von Il Etait Temps, wurde 2017 im Gestüt Etzean von dem damals dort stationierten Jukebox Jury gedeckt.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 25.05. Halle
So, 26.05. Düsseldorf
Do, 30.05. Baden-Baden
Fr, 31.05. Miesau
Sa, 01.06. Baden-Baden
So, 02.06. Baden-Baden
Galopprennen in Frankreich
Do, 23.05. ParisLongchamp, Lion d’Angers
Fr, 24.05. Compiegne, Marseille-Vivaux, Cluny
Sa, 25.05. Saint-Cloud, Bordeaux
So, 26.05. ParisLongchamp, Vichy
Mo, 27.05. Marseille-Borely, Compiegne
Di, 28.05. Auteuil, Toulouse