Dublin Racing Festival – Immer wieder Mullins!

Auch am Sonntag wurde beim Dublin Racing Festival wieder großer Sport über Hürden geboten, darunter vier Gruppe I-Rennen.

Los ging es auf höchster Ebene mit der Leopardstown Novice Chase über 4265 Meter. Favorisiert war der von Gordon Elliott trainierte Mighty Potter. Und der wurde seiner Favoritenstellung mehr als gerecht. Mit nur noch zwei Hindernissen Richtung Ziel zog der Sechsjährige am lange führenden Gaillard Du Mesnil vorbei, war nicht mehr aufzuhalten und legte bis zum Ziel immer weiter zu, sodass er am Ende 8 1/2 Längen Abstand zum zweitplatzierten Adamantly Chosen hatte.

Für Gaillard Du Mesnil blieb der dritte Rang. Im Sattel von Mighty Potter saß Davy Russell, der seinen ersten Gruppe I-Sieg seit der überraschenden Rückkehr in den Rennsattel feiern konnte.

Weiter ging es eine halbe Stunde später mit der Dublin Chase. Willie Mullins stellte zwei der fünf Pferde, die an den Start kamen und gleichzeitig mit Blue Lord den heißen Favoriten. Doch der musste sich seinem Stallgefährten Gentleman De Mee geschlagen geben, der durchweg führte und diese Führung bis zum Ziel immer weiter ausbauen konnte. Für den aus England angereisten Sceau Royal blieb der dritte Platz.

Im Tattersalls Novice Hurdle kam der ungeschlagene Facile Vega an den Ablauf und war im Sechserfeld klar favorisiert. Es war womöglich das aufregendste Rennen des Tages. Facile Vega und der einstige Epsom Derby-Favorit High Definition führten gemeinsam. Doch auf der Gegengeraden verlor High Definition nach einem Fehler seinen Reiter und überließ Facile Vega die alleinige Führung.

Doch wie so oft schlug sich Willie Mullins am Ende selbst, denn der ebenfalls von ihm trainierte Il Etait Temps dachte sich wohl, dass es Zeit für einen Sieg sei und der Außenseiter gewann völlig überlegen das 3219-Meter-Rennen. Inthepocket und Dark Raven belegten die Plätze, während Facile Vega als Letzter die Ziellinie überquerte.

 

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Do, 08.06. Mülheim
Sa, 10.06. Krefeld
So, 11.06. Köln, München
Fr, 16.06. Düsseldorf
Sa, 17.06. Dresden
So, 18.06. Hannover, Dortmund
Galopprennen in Frankreich
Mi, 07.06. Argentan
Do, 08.06. ParisLongchamp, Dieppe
Fr, 09.06. Compiegne, Marseille-Borely
Sa, 10.06. Lyon-Parilly, Les Sables, Auteuil
So, 11.06. ParisLongchamp, Tarbes, Cluny
Mo, 12.06. Strasbourg, Amiens