Danedream-Verwandte Dare To Dream gewinnt den Prix Vanteaux

In Japan sorgt mit Rouge Eveil (u.a. zwei Gruppe I-Platzierungen) aktuell eine Danedream-Enkelin für Schlagzeilen, in Frankreich gewann am Sonntag eine andere nahe Verwandte der deutschen Arc- und King George Siegerin den zur Gruppe III zählenden Prix Vanteaux (80.000 Euro) über 1800 Meter.

Dare To Dream (10,2) stammt aus der Debutante, die eine von Gold Away stammende Halbschwester zu der vom Gestüt Brümmerhof gezogenen Danedream ist. Unter Alexis Pouchin siegte die von Gavin Hernon trainierte dreijährige Camelot-Tochter in ParisLongchamp leicht gegen Almara. Auch diese hat einen deutschen Bezug. Ihre Mutter ist die vom Gestüt Auenquelle gezogene Molly Mara (Big Shuffle). Rang drei belegte Survie.

Für Dare To Dream, die 2023 schon in den Staffordstown Stakes (Gr. III) platziert war, war es der erste Gruppesieg ihrer Laufbahn. Sie hält noch eine Nennung für den Prix de Diane.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 25.05. Halle
So, 26.05. Düsseldorf
Do, 30.05. Baden-Baden
Fr, 31.05. Miesau
Sa, 01.06. Baden-Baden
So, 02.06. Baden-Baden
Galopprennen in Frankreich
Do, 23.05. ParisLongchamp, Lion d’Angers
Fr, 24.05. Compiegne, Marseille-Vivaux, Cluny
Sa, 25.05. Saint-Cloud, Bordeaux
So, 26.05. ParisLongchamp, Vichy
Mo, 27.05. Marseille-Borely, Compiegne
Di, 28.05. Auteuil, Toulouse