Clarence House-Renntag in Ascot muss erneut abgesagt werden

Es hätte eigentlich morgen zum großen „vor Cheltenham“-Clash zwischen El Fabiolo und Jonbon kommen sollen. Beide Pferde, ihrerseits Meister ihres Faches, Meister der zwei Meilen Chaser-Szene, waren von ihren Trainern Willie Mullins und Nicky Henderson für das Gruppe I-Rennen auf der Rennbahn von Ascot vorbereitet worden, doch daraus wird nun nichts.

Zum zweiten Mal in Folge muss der Renntag auf der rund 60 Minuten westlich von London gelegenen Rennbahn abgesagt werden. Grund sind die tiefen Temperaturen, die derzeit auch England in ihrem Griff haben. Das Thermometer rutschte in der Nacht zum Donnerstag auf -6° Celsius. An Rennen ist damit nicht zu denken, da auch bis zum Samstag mit minus Graden in der Nacht gerechnet werden muss.

Im letzten Jahr wurde das Hauptrennen dann beim Trials Day in Cheltenham nachgeholt. Editeur du Gite setzte sich damals dann in einem atemberaubenden Kampf gegen Edwardstone und den späteren Champion Chase-Sieger Energumene durch. Dieser Energumene muss die diesjährige Saison aufgrund einer Verletzung aussetzen.

Für die Clarence House Chase könnte auch in diesem Jahr das Gleiche gelten wie im Vorjahr. Demnach könnte das Rennen wieder am Trials Day nachgeholt werden. Der Trials Day, an dem wie es der Name bereits sagt, Vorbereitungsrennen für das Cheltenham Festival gelaufen werden, findet am 27. Januar statt.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 03.03. Dortmund
So, 10.03. Dortmund
So, 17.03. Mülheim
So, 24.03. Düsseldorf
So, 31.03. Berlin-Hoppegarten, Sonsbeck
Mo, 01.04. Köln
Galopprennen in Frankreich
Sa, 02.03. Fontainebleau, Pornichet, Ligniers
So, 03.03. Lyon la Soie, Auteuil
Mo, 04.03. Toulouse
Di, 05.03. Chantilly, Compiegne
Mi, 06.03. Fontainebleau
Do, 07.03. Saint-Cloud