Champion Bumper: Favorit Jeroboam Machin fällt verletzt aus

Für viele ist der Champion Bumper am zweiten Tag des Cheltenham-Festivals eines der interessantesten Rennen, auch wetttechnisch gesehen.

Über den Sieger wird schon weit im Vorfeld an jeder Ecke diskutiert. Einer, über den in den letzten Tagen viel gesprochen wurde, ist der von Emmet Mullins vorbereitete Jeroboam Machin, der sich mit seinem Sieg am Samstag in Leopardstown im Future Stars Flat Race an die Spitze des Cheltenham-Wettmarkts katapultiert hatte.

Der Joshua Tree-Sohn ist nun allerdings schon nicht mehr im Rennen, wie seine Trainerin der Racing Post mitteilte. „Im Anschluss an das Rennen am Wochenende haben wir eine Verletzung festgestellt, die ihn für den Rest der Saison außer Gefecht setzt. Wir hoffen, dass er im nächsten Jahr dabei sein kann, sicher ist das aber noch nicht.“

Neuer Favorit für das Gruppe I-Rennen auf der Flachen ist bei den meisten Buchmachern jetzt Gordon Elliotts für das Gigginstown House Stud betreute Jalon D’Oudairies bei Kursen von um die 5:1.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 03.03. Dortmund
So, 10.03. Dortmund
So, 17.03. Mülheim
So, 24.03. Düsseldorf
So, 31.03. Berlin-Hoppegarten, Sonsbeck
Mo, 01.04. Köln
Galopprennen in Frankreich
Mi, 28.02. Angers
Do, 29.02. Chantilly
Fr, 01.03. Chantilly
Sa, 02.03. Fontainebleau, Pornichet, Ligniers
So, 03.03. Lyon la Soie, Auteuil
Mo, 04.03. Toulouse