Brümmerhofer vor Ullmann-Hengst – Ein anderer gewinnt

Gleich mit doppelter deutscher Beteiligung wurde am Mittwochnachmittag auf dem irischen Curragh das erste Rennen der Karte entschieden. Wie an dieser Stelle bereits berichtet, handelte es sich dabei um ein 1400 Meter-Rennen für zweijährige, sieglose Pferde.

Als 4,0:1-Chance trat dabei ein Pferd aus der Zucht des Gestüts Brümmerhof an. Der Wootton Bassett-Sohn Swagman wechselte als noch namenloser Jährling im letzten Jahr bei der BBAG in den Besitz des Coolmore-Imperiums. Zugeschlagen wurde er damals für 170.000 Euro. Unter Ryan Moore trat der Sohn der Secretina aus dem Stall von Aidan O’Brien an und wurde letztlich Dritter.

Damit blieb er vor einem Pferd, welches deutsche Interessen vertritt. Für die Ullmann Brothers kam nämlich der ebenfalls im letzten Jahr durch den BBAG-Ring geschrittene Sea The Stars-Sohn Drivers Seat an den Start. Er wird von Joseph O’Brien vorbereitet und wurde am Mittwoch von Dylan Browne McMonagle auf den fünften Platz gesteuert.

Gewonnen wurde das Rennen vom Gamble Hotazhell aus dem Stall von Jessica Harrington unter Shane Foley. Am Ende bezahlte der siegreiche Favorit 2,25:1 am Toto. Zweiter wurde mit Mount Parnassus ein weiteres Pferd aus dem Stall von Aidan O’Brien.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 15.06. Dresden
So, 16.06. Köln, Hannover
Sa, 22.06. Düsseldorf
So, 23.06. Dortmund, Zweibrücken
Mo, 24.06. München
Sa, 29.06. Saarbrücken
Galopprennen in Frankreich
Mi, 12.06. Compiegne
Do, 13.06. ParisLongchamp, Strasbourg
Fr, 14.06. Dieppe, Marseille-Borely
Sa, 15.06. Lyon-Parilly, Auteuil
So, 16.06. Chantilly
Mo, 17.06. Saint-Cloud