Brave Emperor siegt auch in Mailand, Westminster Night Dritter

Er gewann in Deutschland in diesem Jahr das Busch-Memorial und den Großen Preis der Landeshauptstadt Düsseldorf, wurde zudem Zweiter im Oettingen-Rennen.

Am Sonntag nun gewann der von Archie Watson für Middleham Park Racing LX trainierte Brave Emperor in Mailand auch den Premio Vittorio di Capua (247.500 Euro) der Gruppe II über die Meile. Unter Luke Morris verwies der dreijährige Sioux Nation-Sohn, der in der Entscheidung immer wieder zulegen konnte, Poker Face auf den zweiten Platz. Dahinter kämpfte sich der von Andreas Wöhler für die Westminster Race Horses GmbH trainierte Westminster Night unter Eduardo Pedroza gegen Roman Mist, die 2023 den Großen Preis der Landeshauptstadt Dresden gewinnen konnte, noch stark auf den dritten Platz.

Henk Grewes für die Cometica AG trainierte See Hector (Michael Cadeddu) wurde Fünfter, der im Besitz von Markus Schiebinger stehende Aggenstein (Ralf Rohne/Fabio Branca) wurde Achter.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 20.07. Bad Harzburg
So, 21.07. Berlin-Hoppegarten, Bad Harzburg
Do, 25.07. Bad Harzburg
Sa, 27.07. Bad Harzburg
So, 28.07. München, Bad Harzburg
Sa, 03.08. Köln
Galopprennen in Frankreich
Mi, 17.07. Vichy, Clairefontaine (H)
Do, 18.07. Vichy
Fr, 19.07. Vichy, Mont-de-Marsan
Sa, 20.07. Vichy, Les Sables
So, 21.07. La Teste, Vittel (H)
Mo, 22.07. Compiegne, La Teste