Big Rock degradiert Gegner zu Statisten

Wie wir im Vorfeld an dieser Stelle berichteten, stand heute mit dem Prix de Guiche (Gr.III) in Chantilly eine interessante Vorprüfung für den Prix du Jockey Club auf dem Programm.

Und vielleicht hat man da den Sieger des Millionenevents wie im vergangenen Jahr Vademi dort wieder gesehen. Denn der von Christopher Head betreute Big Rock lieferte eine reine Solo-Show ab.

Er degradierte seine Gegner von der Spitze aus förmich zu Statisten. Der Rock of Gibraltar-Sohn kam nie in Gefahr und sein Reiter Aurelien Lemaitre hätte sich theoretisch schon 200 Meter vor dem 1800 Meter-Pfosten in Pose für das Siegerfoto bringen können. 2,2 gab es am Toto auf den Sieg des Hengstes, der nun bereits sein viertes Rennen an der Strippe gewonnen hat. Man darf gespannt sein. Der Vollständigkeit halber: Den zweiten Platz sicherte sich fünf Längen zurück Horizon Dore vor Grey Tornado.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 15.06. Dresden
So, 16.06. Köln, Hannover
Sa, 22.06. Düsseldorf
So, 23.06. Dortmund, Zweibrücken
Mo, 24.06. München
Sa, 29.06. Saarbrücken
Galopprennen in Frankreich
Fr, 14.06. Dieppe, Marseille-Borely
Sa, 15.06. Lyon-Parilly, Auteuil
So, 16.06. Chantilly
Mo, 17.06. Saint-Cloud
Di, 18.06. Nantes, Clairefontaine
Mi, 19.06. Toulouse