Ascot hofft auf Star-Sprinterin Imperatriz

Ascot Director of Racing & Public Affairs, Nick Smith, möchte gerne Neuseelands Star-Sprinterin Imperatriz nächstes Jahr beim Royal Ascot-Meeting dabeihaben.

„Sie steht ganz oben auf der Liste”, sagte Smith u. a. gegenüber News Corp. „Es ist wirklich aufregend, weil sie eine Stute ist, die in neuseeländischem Besitz steht und auch dort trainiert wird.“

„Imperatriz hat viel Beständigkeit gezeigt, und das ist es, was man sich bei reisenden Pferden wünscht“, so Smith weiter. „Viele Pferde, die einen guten Lauf haben und dann ins Flugzeug steigen, sind nicht so erfolgreich, aber man weiß, dass sie das beste Pferd ist und zu allen möglichen Umständen passt.“

Die von Mark Walker für Te Akau Racing trainierte I Am Invincible-Tochter hat bei 23 Starts bisher 17 Rennen gewonnen und war drei Mal platziert. Darunter sind auch die Gruppe I-Erfolge im Champions Sprint, den Manikatio Stakes, den Moir Stakes und den William Reid Stakes in Australien. Insgesamt sind bisher acht Gruppe I-Erfolge auf ihrem Konto.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 20.07. Bad Harzburg
So, 21.07. Berlin-Hoppegarten, Bad Harzburg
Do, 25.07. Bad Harzburg
Sa, 27.07. Bad Harzburg
So, 28.07. München, Bad Harzburg
Sa, 03.08. Köln
Galopprennen in Frankreich
Fr, 19.07. Vichy, Mont-de-Marsan
Sa, 20.07. Vichy, Les Sables
So, 21.07. La Teste, Vittel (H)
Mo, 22.07. Compiegne, La Teste
Di, 23.07. Dieppe
Mi, 24.07. Vichy, Saint-Malo