Ace Impact sechster Derbysieger für Rouget, Schütz Dritter

Der von Jean-Claude Rouget für Serge Stempniak trainierte Ace Impact gewann am Sonntag in Chantilly den Prix du Jockey Club, das französische Derby.

Geritten von Cristian Demuro, setzte sich der Cracksman-Sohn als 10,5:1-Außenseiter mit langgezogenem Speed gegen den lange führenden Favoriten Big Rock (Christopher Head/Aurelien Lemaitre durch), hinter dem Andreas Schütz’ Poule de Poulains-Sieger Marhaba Ya Sanafi (Mickael Barzalona) Platz drei belegte. Vierter wurde Pascal Barys Mitfavorit Feed The Flame (Christophe Soumillon).

Für Jean-Claude Rouget, der auch im vergangenen Jahr mit Vadeni den Sieger stellte, war es der sechste Sieg im französischen “Blauen Band”, Cristian Demuro gewann das Rennen zum dritten Mal.

Züchterin des Siegers ist Waltraut Spanner, die in der Nähe von Baden-Baden lebt.

Siegtrainer Jean-Claude Rouget sagte nach dem Rennen: “Den Jockey Club zu gewinnen ist jedes Jahr eine Herausforderung. Daran kann man sich nicht gewöhnen. Jedes Jahr denke ich, hoffentlich haben wir erneut eine Chance. Insgeheim war ich im Hinblick auf Ace Impact schon recht optimistisch. Ich wußte, dass er eine herausragende Endbeschleunigung zeigen kann, wie er das dann auch heute umgesetzt hat. Aber weiß ich vorher, ob er das wirklich zeigt? Da gab es den großen Favoriten Big Rock, der hätte heute sicherlich verdient gewonnen, wenn unser Pferd nicht noch besser gewesen wäre. Schade für Christopher Head. Ob unser Pferd 2400 Meter steht? Das werden wir mal sehen, er hat die Anlagen dazu, mehr weiß ich nicht.”

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 07.10. Dortmund
So, 08.10. Köln, Leipzig
Fr, 13.10. Baden-Baden
Sa, 14.10. München
So, 15.10. Baden-Baden
Sa, 21.10. Krefeld
Galopprennen in Frankreich
Do, 05.10. Saint-Cloud, Nantes
Fr, 06.10. Compiegne, Lyon la Soie
Sa, 07.10. Chantilly, Cholet
So, 08.10. Lyon Parilly, Auteuil, Nancy
Mo, 09.10. Amiens, Marseille-Borely
Di, 10.10. Saint-Cloud, Fontainebleau