17 aus 17! Asfan Al Khalediah ist der Superstar

Die Experten sind sich einig. Asfan Al Khalediah ist zumindest im Moment das beste arabische Vollblut, welches auf dem Planeten unterwegs ist – für manche sogar jemals. Am heutigen Samstag war er mal wieder nicht zu schlagen, als er das erste Gruppe-Rennen der Superkarte in Riad gewann. Es war der 17. Sieg beim ebensovielten Start.

Unter seinem ständigen Partner ließ der mittlerweile fünfjährige Hengst seiner Konkurrenz mal wieder keine Chance und war als klarer 1,7:1-Favorit wieder nicht zu schlagen. Abdullah Alawfi saß wie gewohnt im Sattel des Siegers, der die Konkurrenz mit lockeren viereinhalb Längen in die Schranken verwieß.

Vizhir und Najeeb Al Zaman blieben da nur die Plätze zwei und drei im zur Gruppe I zählenden Diriyah Gate Development Authority Obaiyah Arabian Classic, einem 2000-Meter-Rennen auf der Sandbahn. Dotiert war die Prüfung mit 2 Millionen US-Dollar, und den Löwenanteil sicherte sich der Schützling von Trainer Naser Mutlaq und Besitzer Prince Khalid Bin Sultan Bin Abdulaziz Sons.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 28.04. Krefeld, Berlin-Hoppegarten
Mi, 01.05. München, Hannover, Leipzig
So, 05.05. Düsseldorf, Mannheim
Do, 09.05. Dortmund, Magdeburg
Sa, 11.05. Hassloch
So, 12.05. Krefeld, Karlsruhe
Galopprennen in Frankreich
Mo, 22.04. Strasbourg, Bordeaux
Di, 23.04. Le Mans, Compiegne (H)
Mi, 24.04. Evreux, Marseille-Borely
Do, 25.04. ParisLongchamp, La Teste
Fr, 26.04. Chantilly
Sa, 27.04. Lyon-Parilly, Auteuil