Jockey schläft in der Jockeystube ein – Rennen fast verpasst

Zu einer kuriosen Szene kam es in der vergangenen Woche in Australien. Jockey Tyler Schiller wollte sich zwischen seinen Ritten auf der Rennbahn Rosehill ausruhen und setzte sich dazu in die Jockeystube.

Wie er selbst erklärt, setzte er sich zunächst auf seinen Platz, später legte er sich dann hin und schlief ein. Natürlich hatte er das nicht geplant, jedoch verpasste er durch sein Nickerchen die vor dem Rennen stattfindende Vorstellung der Jockeys. Es handelte sich nämlich um das Hauptrennen des Tages.

Die Rennleitung fand den Jockey schlafend auf seinem Platz, als sie seine Abwesenheit feststellte. Aufgrund des Verpassens der Vorstellung erhielt der Jockey eine Strafe. Im Rennen belegte er dann mit seinem Ritt Rich Fortune als 8,7:1-Chance den neunten und damit letzten Platz.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 28.04. Krefeld, Berlin-Hoppegarten
Mi, 01.05. München, Hannover, Leipzig
So, 05.05. Düsseldorf, Mannheim
Do, 09.05. Dortmund, Magdeburg
Sa, 11.05. Hassloch
So, 12.05. Krefeld, Karlsruhe
Galopprennen in Frankreich
Do, 25.04. ParisLongchamp, La Teste
Fr, 26.04. Chantilly
Sa, 27.04. Lyon-Parilly, Auteuil
So, 28.04. ParisLongchamp
Mo, 29.04. Chantilly
Di, 30.04. Fontainebleau