Großer Preis von Lotto Hamburg: Das sagen die Platzierten

Durchatmen war nach dem Großen Preis von Lotto Hamburg angesagt. Das Gruppe III-Highlight der Hamburger Donnerstags-Karte bot alles, was den Rennsport ausmacht. In einem packenden Finale kämpfte sich Atoso gegen den bereits in Front gezogenen Dolomit zurück und gewann nach Kampf mit einem kurzen Kopf gegen den von Peter Schiergen trainierten Wallach, der in Horn erstmals in einem Grupperennen überhaupt an den Start kam.

Der Asterblüte-Trainer ließ sich an diesem Tag von Sohn Dennis vertreten. Dieser zeigte sich zufrieden, auch wenn es für einen Moment sogar nach dem ganz großen Wurf des Mastercraftsman-Sohns ausgesehen hatte. „Er ist super gelaufen. Er hat den Sprung in diese Klasse bewältigt. Wir sind sehr zufrieden“, so Dennis Schiergen.

Auch Eduardo Pedroza, Jockey des drittplatzierten Westminster Moon (Andreas Wöhler), war nach der ersten Gruppe-Platzierung des Hengstes zufrieden. „Er kam am Anfang erst nicht mit, zum Ende hätte es für ihn dann noch weiter sein können. Auf diesem Boden ist er sehr gut gelaufen.“

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 20.07. Bad Harzburg
So, 21.07. Berlin-Hoppegarten, Bad Harzburg
Do, 25.07. Bad Harzburg
Sa, 27.07. Bad Harzburg
So, 28.07. München, Bad Harzburg
Sa, 03.08. Köln
Galopprennen in Frankreich
Sa, 20.07. Vichy, Les Sables
So, 21.07. La Teste, Vittel (H)
Mo, 22.07. Compiegne, La Teste
Di, 23.07. Dieppe
Mi, 24.07. Vichy, Saint-Malo
Do, 25.07. Vittel, Clairefontaine (H)